Angebot für über 70-Jährige unwahrscheinlich

Dezentrale Impf-Aktion in Bismark: Bisher nur positives Echo

Zwei ältere Bürger lassen sich vor dem ersten Impftermin in der Mehrzweckhalle beraten.
+
So oder so ähnlich wird es wohl auch am Freitag, 14. Mai, wieder in der Bismarker Mehrzweckhalle zum zweiten Impftermin aussehen.
  • Lisa Maria Krause
    vonLisa Maria Krause
    schließen

„Der Tag war ein voller Erfolg“, bescheinigt Annegret Schwarz (CDU), Bürgermeisterin der Einheitsgemeinde, dem ersten Termin der dezentralen Impf-Aktion des Landkreises, der Anfang April in Bismark stattfand.

Bismark - Am kommenden Freitag, 14. Mai, soll die Zweitimpfung durchgeführt werden.

Es sei eine äußerst positive Entscheidung des Landkreises Stendal gewesen, dezentrale Impftermine für die über 76-jährigen Bürger zu organisieren, findet Schwarz. Das Impfteam und die Organisatoren aus dem Bismarker Rathaus hätten alle einen sehr guten Job gemacht. „Aber insbesondere die Arbeit und Unterstützung der freiwilligen Helfer aus der Einheitsgemeinde haben dazu beigetragen, dass die Impfung der älteren Bürger so reibungslos abgelaufen ist“, betont die Bürgermeisterin.

Bis dato habe es nur ein positives Echo gegeben. Beim Termin am Freitag bleibt es bei der reinen Zweitimpfung. 554 Personen aus der Einheitsgemeinde sind dafür laut Schwarz angemeldet. Abläufe und Uhrzeit blieben für sie gleich. Das Impf-Angebot zum zweiten Termin werde nicht ausgeweitet. „Das macht auch organisatorisch und in Anwendung der Impfung keinen Sinn“, erklärt Schwarz.

Ob es vielleicht auch eine dezentrale Aktion für über 70-jährige Bürger geben wird, liege nicht in ihrer Entscheidung. „Der logistische Aufwand ist und war sehr groß. Ich bin glücklich, dass alles so gut funktioniert hat.“

Sie könne sich aufgrund der ausgeweiteten Kapazitäten im Impfzentrum und bei Hausärzten eine weitere dezentrale Aktion nicht vorstellen. „Sollte der Landkreis diesen Gedanken aufgreifen, sind mein Team und ich dabei“, bekräftigt Schwarz jedoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare