Bismark – Archiv

„Stimme und Gesicht vor Ort“

„Stimme und Gesicht vor Ort“

Bismark. Die Hauptstellen des Anbieters sind weit verzweigt und viele Kunden schauen bei den vielfältigen Angeboten der E. on Avacon ohne Beratung nur schwer durch. Da will E. on Abhilfe schaffen und bietet ab sofort einen neuen Kundenservice in …
„Stimme und Gesicht vor Ort“
Ein Captain bei der Kavallerie

Ein Captain bei der Kavallerie

Arensberg. „Der Empfang durch die Familie war überwältigend und was ich hier erlebte, war unglaublich. “ Captain Werner H. Wegener lässt in Arensberg die vergangenen drei Tage Revue passieren.
Ein Captain bei der Kavallerie

Haak ist neuer Stadtwehrleiter

Kläden. Die Einheitsgemeinde Stadt Bismark hat einen neuen Stadtwehrleiter. Am Donnerstagabend wurde Hans-Hermann Haak bei der Sitzung des Stadtrates in das Ehrenamt berufen, nachdem sein Vorgänger Thomas Oesemann im Mai zurückgetreten war.
Haak ist neuer Stadtwehrleiter

Letzter Schliff für die Dekorationen

bl Steinfeld. Die ersten Händler, die beim morgigen Steinfelder Bauernmarkt ihre Waren anbieten wollen, sind schon da. Gestern bauten einige bereits ihre Stände auf dem Schützenplatz des Ortes auf. 180 werden es insgesamt sein.
Letzter Schliff für die Dekorationen

Blau in jeder Größe: 907 FDJ-Hemden zum Verleih

Badingen. Blau dominiert den Raum, aber auch ein paar weiße Tupfer sind zwischendurch zu sehen. Gleich hinter der Tür begrüßen Schaufensterpuppen, ebenfalls ganz in Blau oder weiß, den Besucher.
Blau in jeder Größe: 907 FDJ-Hemden zum Verleih

Zwischen Neubau und Rosenfesten

Bismark. Wenn der Verein damals nicht gegründet worden wäre, dann würde heute niemand im Neubau des Altenpflegeheimes in Bismark sitzen, ist sich Heimleiter Andreas Cosmar sicher. Er hatte für den gestrigen Tag Bewohner und interessierte Gäste in …
Zwischen Neubau und Rosenfesten

„Haltestange kein Klettergerüst“

Dobberkau. Ein Großteil der 13 Erstklässler tut es schon die ganze Woche lang, doch wie man eigentlich richtig Bus fährt, das erfuhren die Jungen und Mädchen gestern vor der Grundschule in Dobberkau.
„Haltestange kein Klettergerüst“