Beliebte Abkürzung stand immer wieder in der Kritik

Zwischen Beetzendorf und Tangeln: Geflickte Fahrbahn soll Schleichweg sicherer machen

Wieder gab es zwischen Tangeln und Beetzendorf nur Flickwerk, aber dafür sind diesmal die aufgetragenen Asphaltflächen glatt gewalzt worden.
+
Wieder gab es zwischen Tangeln und Beetzendorf nur Flickwerk, aber dafür sind diesmal die aufgetragenen Asphaltflächen glatt gewalzt worden.

Tangeln / Beetzendorf – Etwas Positives zumindest hat sich in den vergangenen Tagen getan nach der Kritik von Tangelns Altbürgermeister Bruno Gericke an der Kreisstraße 1396 zwischen Tangeln und Beetzendorf.

Wieder gab es zwar nur Flickwerk, aber dafür sind diesmal die aufgetragenen Asphaltflächen zufriedenstellend glatt gewalzt, was die Pendler-Autofahrer freut, die die Strecke gerne als willkommene Abkürzung nutzen.

Die zuvor vor einigen Wochen aufgetragenen Schichten waren sehr sporadisch und uneben aufgetragen worden. Die Arbeiten der zuständigen Kreisstraßenmeisterei wurden daher von Autofahrern kritisiert (wir berichteten).

Hintergrund: Es ist mittlerweile eine echte Herausforderung, auf der Straße zwischen Tangeln und Beetzendorf unterwegs zu sein. Für viele Verkehrsteilnehmer ist die Kreisstraße 1396 mit ihrem nahezu halbrunden Profil „eine der schlechtesten ihrer Art im gesamten Altmarkkreis.“ Immer wieder forderten sie eine Sanierung. Doch es gibt offenbar aktuell kein Geld für ein ernsthaftes Kreisstraßen-Projekt. Ein grundhafter Ausbau der völlig desolaten Fahrbahn Beetzendorf – Tangeln steht damit weiter aus, obwohl viele Autofahrer die Bedingungen dort als unzumutbar empfinden: Immer wieder setzen Fahrzeuge mit geringer Bodenfreiheit auf dem Asphalt auf und es kommt zu Schäden. Auf der etwa fünf Kilometer langen Fahrbahn gibt es neben Straßenschäden (Rissen, Löchern und Absenkungen) unter anderem Höhenunterschiede von 40 Zentimetern und mehr. Sie erstrecken sich von der Straßenmitte bis zum Rand der Fahrbahn, die sich zudem immer mehr nach unten neigt. Im Zuge der jüngsten Ausbesserungen vor einigen Tagen wurden auch die Fahrbahnen zwischen Beetzendorf und Rohrberg notdürftig repariert, Unebenheiten ausgeglichen und Splitt aufgetragen.  zu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare