Diesdorfer Ortsgruppe der Volkssolidarität wählt bei Hauptversammlung neuen Vorstand / Ingrid Moll verabschiedet

Zufrieden mit der Arbeit im vergangenen Jahr

+
Der neue Vorstand (v.l.): Kassiererin Elke Wiswinkel, Vorsitzende Angelika Scholz, stellvertretende Vorsitzende Karin Geburzi, Beiratsmitglied Annemarie Neumann und Chronistin Viola Rogowski.

rl Diesdorf. Die Ortsgruppe Diesdorf der Volkssolidarität (VoSo) ist nicht nur der Motor zahlloser Aktivitäten im Flecken, sie hat auch ein Herz für Bedürftige.

Das wurde einmal mehr am Dienstagnachmittag während der Jahreshauptversammlung in der Begegnungsstätte deutlich. Der Jugendklub, die Grundschule und der Förderverein „Alte Darre“ sowie das Frauen- und Kinderhaus Salzwedel erhielten vom Geld der Straßensammlung jeweils 200 Euro. Weiter wird die Begegnungsstätte mit 500 Euro bezuschusst.

Versammlungsleiter Hans-Ulrich Geburzi dankt Ingrid Moll für ihre langjährige Vorstandsarbeit.

Während ihres Rechenschaftsberichtes listete VoSo-Vorsitzende Angelika Scholz Veranstaltungen von Skat- und Rommee-Nachmittagen, Busfahrten, Wanderungen, Besichtigungen, eine Mehrtagesfahrt nach Bad Kissingen, Bowling, Kino und die Frauentagsfeier auf. Scholz informierte, dass 2017 – im 20. Jahr des Bestehens der Ortsgruppe – 300 Eier zu Ostern gefärbt und dann der Salzwedeler Tafel übergeben wurden. Ferner gab es 650 Weihnachtspakete, die während des Diesdorfer Weihnachtsmarktes im Museum verteilt wurden sowie 149 Gläser selbst gemachter Marmelade für die Tafel.

Stolz ist Scholz auf die Zusammenarbeit mit Seniorenresidenz, Kirchengemeinde, Grundschule, Jugendklub und Darre-Förderverein. Kassiererin Elke Wiswinkel verkündete eine positive Kassenlage. Birgit Schulze, Koordinatorin des Regionalverbandes der VoSo, informierte über Aktivitäten des Regionalverbandes.

Versammlungsleiter Hans-Ulrich Geburzi verabschiedete mit Geschenken den bis dato noch amtierenden Vorstand. Ein besonderes Dankeschön gab es für Ingrid Moll, die nach vielen Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausschied.

Bei den anschließenden geheimen Vorstandswahlen gab es keine Überraschungen. Für Ingrid Moll rückte Annemarie Neumann nach. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden bestätigt. Der neue Vorstand bleibt vier Jahre im Amt. Er bestimmte Angelika Scholz zur Vorsitzenden. Als Stellvertreterin steht ihr Karin Geburzi zur Seite. Kassiererin bleibt Elke Wiswinkel; Viola Rogowski wird die Chronik führen; Annemarie Neumann ist Beisitzerin. Am Ende beschlossen die Mitglieder den Arbeitsplan für 2018, der fast jeden Monat sieben bis acht Veranstaltungen vorsieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare