1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Wohnblock in Wallstawe wird 2023 grundsaniert

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Wohnhaus
Der Wohnblock in der Bahnhofstraße in Wallstawe soll 2023 saniert werden. © Christian Reuter

Die Mitglieder des Gemeinderates Wallstawe diskutierten während ihrer jüngsten Sitzung bereits mögliche Eckpunkte des kommenden Haushalts für das Jahr 2023. Darüber informierte Bürgermeister Ralph Jürges die AZ auf Anfrage.

Wallstawe. Die Weichen für das kommende Haushaltsjahr seien damit weitestgehend gestellt, hieß es. Ein Beschluss des Etats ist für den Dezember anvisiert, erfuhr die AZ. Beschlossen wurde jedoch während der jüngsten Ratssitzung eine Angleichung der bereits bestehenden Gebührensatzung für die Nutzung der kommunalen Dorfgemeinschaftshäuser in den Wallstawer Ortsteilen. „Hier war aber lediglich eine formale Anpassung aus rechtlichen Gründen nötig“, informierte der Ortschef.

Haushaltstechnisch wurden aber für 2023 bereits recht konkrete Vorschläge unterbreitet, die in den kommenden Monaten dann in die Tat umgesetzt werden sollen. So soll zum Beispiel der kommunale Wohnblock in Wallstawe mit seinen 16 Wohneinheiten grundsaniert werden. Auch die Sanierung der Brücke über den Molmker Bach bei Hilmsen soll in Angriff genommen werden. Aber auch der Straßenbau der gemeindeeigenen Fahrbahnen soll im kommenden Jahr in Angriff genommen werden – und dies inklusive der maroden Strecken in den Ortsteilen. Die Unterhaltung der Fahrbahnen soll dabei mit Bitumen erfolgen. Dies gilt für die Strecken Wallstawe-Ellenberg, Ellenberg-Nipkendey sowie Ellenberg-Wiersdorf.

Auch interessant

Kommentare