Informationsabend zur 110-Kilovolt-Leitung in Beetzendorf am 28. März

„Wir werden nicht vor der Avacon kuschen“

+
Arbeiten an 110-KV-Freileitung. (Symbolfoto)

Beetzendorf / Kuhfelde. „Ich wurde beauftragt, von Bürgern der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf, eine Informationsveranstaltung zur geplanten 110-Kilovolt-Freileitung zwischen Kunrau und Tylsen zu organisieren“, eröffnete Beetzendorfs Bürgermeister Lothar Köppe am Mittwochabend ein Pressegespräch.

Anwohner aus Beetzendorf, Siedengrieben, Audorf, Güschau, Siedenlangenbeck, Hohenlangenbeck und Leetze sind mit den Plänen nicht einverstanden und fordern stattdessen ein Erdkabel. Denn bei der 110-KV-Leitung sehen die Anwohner Probleme für Flora und Fauna und nicht zuletzt auch für sich selbst. Auf rund 34 Kilometern Strecke sollen 106 Masten errichtet werden. Dabei sind etwa zehn Flurstücke der Kuhfelder Gemeinde betroffen.

Zur von den Gemeinden Beetzendorf und Kuhfelde geplanten Informationsveranstaltung sollte auch die Avacon als Auftraggeber der Freileitung mit vor Ort sein. „Leider kam von Seiten der Avacon aber keine Bereitschaft, unter unserer Regie an der öffentlichen Diskussion teilzunehmen“, so Köppe. Und auch Kuhfeldes Bürgermeister Frank Leskien bedauert die Absage der Avacon. „Wir wollten mit einem Infoabend in Beetzendorf und Kuhfelde auch Anwohnern, die nicht mehr so mobil sind, die Möglichkeit geben, sich vor Ort zu informieren. Die Avacon aber will zu ihren Bedingungen eine Veranstaltung planen. Wir werden nicht vor der Avacon kuschen“, zeigte sich Leskien kämpfersich.

Unter anderem hatte ein Sprecher der Avacon angegeben, man würde noch nach entsprechenden Experten suchen und am 10. April einen Infoabend anbieten, erklärt Köppe. Nun soll immerhin die von der Gemeinde geplante Veranstaltung stattfinden. Am Dienstag, 28. März, ab 19 Uhr im Beverhotel. „Aber“, so Köppe, „dieser Abend wird dann nicht unter meiner Regie laufen. Sondern die Anwohner, die eine Bürgerinitiative gründen wollen, werden den Gesprächsablauf übernehmen.“

Von Katja Lüdemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare