Einwohnerversammlung / Enercon informiert über Pläne bei Siedenlangenbeck

Windparkbau rückt näher

+
Immer wieder wurden während der Versammlung Blicke auf die Karten des Windvorranggebietes geworfen.

Siedenlangenbeck. Viele Informationen hatten die rund 25 Teilnehmer der Einwohnerversammlung im Gemeindehaus Siedenlangenbeck am Dienstagabend zu verdauen.

Die Firma Enercon informierte über den geplanten Windpark (sechs Anlagen) zwischen dem Dorf und dem Nachbarort Püggen in Sichtweite der B 248. Neben einer ausgedehnten Grundsatzdiskussion über die Windkraft, die Strompreise und die Möglichkeiten von energie-autarken Kommunen, war vor allem die Bauphase ein Thema.

Angelika Kobold (Enercon GmbH) stellte das Projekt in seiner Gesamtheit vor und verwies gleich zu Beginn darauf, dass es genehmigungsrechtlich noch am Anfang stehe. Zahlreiche Gutachten – vor allem in Naturschutzaspekten – seien aber schon positiv ausgefallen. Auch alle anderen rechtlichen Fragen, wie der Abstand zur Wohnbebauung, seien geklärt. Noch fehlen allerdings Verträge mit der Gemeinde und die abschließende Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG).

Von David Schröder

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare