Verbandsgemeinde stellt Statistik vor: Auslastung in großen Einrichtungen gut

Weniger Kindergartenkinder

+
Die Kindertagesstätte in Beetzendorf ist die größte in der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf.

Beetzendorf. Dem demografischen Trend folgend hat sich im vergangenen Jahr die Anzahl der in Kindereinrichtungen der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf betreuten Mädchen und Jungen verringert.

Waren es 2010 noch 810 Kinder, weist die nun vorgestellte Statistik nur noch 789 Kinder auf.

Besonders gut stehen nach wie vor größere Kindertagesstätten wie die in Beetzendorf, Abbendorf, Kuhfelde und Dähre da. „Dort gibt es zum Teil sogar Wartelisten für freie Plätze“, weiß Verbandsgemeindebürgermeisterin Christiane Lüdemann. Zwei Einrichtungen waren aus diesem Grund sogar leicht überbelegt. Manch kleinere Kita wie die in Tangeln, Ahlum und Altensalzwedel war 2011 dagegen nur etwa zur Häfte ausgelastet.

Aus Mangel an Kindern musste die Kita Lagendorf zu Beginn des Jahres schließen. „Dass sich das in anderen Fällen wiederholen wird, lässt sich nicht vermeiden“, glaubt die VG-Chefin.

Trotz der rückläufigen Kinderzahlen hat sich die Zahl der Erzieherinnen im vergangenen Jahr von 79 auf 88 erhöht. Grund dafür sind auslaufende Arbeitsverhältnisse im Zuge von Altersteilzeitregelungen. So befinden sich von 14 Kita-Angestellten, die die Altersteilzeit nutzen, zwölf in der Arbeitsphase und zwei in der Freizeitphase.

Von Matthias Mittank

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare