Anheimelnde Stimmung auf dem Dährer Feierabendplatz

Weihnachtsmarkt mit Herz

Die Kinder aus dem Dährer „Waldfrüchtchen“ erfreuten die Besucher des sechsten Dährer Weihnachtsmarktes mit Liedern und Gedichten. Auch der gemischte Chor Dähre brachte zum zweiten Advent ein Ständchen. Bürgermeister Harald Heuer zeigte sich vom Programm beeindruckt und mit der Resonanz auf den anheimelnden Markt zufrieden. Fotos (3): Lange

la Dähre. Er ist klein, fein und zieht jährlich immer mehr Gäste an – der Dährer Weihnachtsmarkt. Zum sechsten Mal hatten Gemeinde, Karnevalsverein, Feuerwehr, Waldbadfreunde und der Dorfclub Dolsleben auf den Feierabendplatz eingeladen.

Das Wetter war den Organisatoren hold, und so kamen viele Gäste.

„Wir sind mit dem Besuch sehr zufrieden“, freute sich Bürgermeister Harald Heuer. Hübsch weihnachtlich dekorierte Markt- und Glühweinstände sowie ein Tannenbaum ließen trotz Schneemangels Weihnachtsstimmung aufkommen. Heuer dankte allen, die bei der Organisation und Durchführung geholfen haben.

Holzschnitz- und Bastelarbeiten, Kerzen, Honigprodukte, Waffelstand der Pfadfinder, Kuchen, Glühwein, Bratwurst, Pommes und vieles mehr wurden angeboten.

Lagerfeuer wärmten diejenigen, die bei Temperaturen um sechs Grand Celsius doch noch froren. Umrahmt wurde der Nachmittag durch Gedichte und Lieder von Kindern der Tagesstätte „Waldfrüchtchen“ unter Leitung von Marlies Arens sowie durch Weihnachtslieder des Gemischten Chores Dähre und Leitung von Heidi Schmidt.

Höhepunkt für die Kinder war am späten Nachmittag der Weihnachtsmann, der mit Geschenken in Dähre Station machte und sich über Gedichte von den Kleinen freute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare