Sportliche Grundschüler in Kuhfelde sorgen vor

Vorturnen für Weihnachten

+
Alle Klassen der Grundschule Kuhfelde machten sich in der Altmarkhalle fit für die kalorienreiche Weihnachtszeit. Das Hangeln an der „Hängebrücke“ war für Lukas (2. Klasse, v.l.), Maja (3.) und Annabell (1.) kein Problem.

ds Kuhfelde. „Bei fast allen Kindern steht Ente auf dem Speiseplan für die Weihnachtsfeiertage“, erzählt Silke Tiedge, Schulleiterin der Grundschule Kuhfelde.

Währenddessen machten die zahlreichen Grundschüler etwas, das sie vielleicht auch nach den Festtagen beherzigen sollten: Sie waren sportlich sehr aktiv.

„Fit wie ein Weihnachtsmann“ hieß die Aktion am gestrigen Vormittag in der Altmarkhalle Kuhfelde. Gemeinsam mit den Vorschulkindern aus der Kita hatten die Mädchen und Jungen der Kuhfelder Schule einen Parcour mit acht Stationen zu bewältigen. Ziel: Mit der nötigen Fitness in die kalorienreiche Zeit zu gehen.

Mit einem Laufzettel in der Hand ging es von Übung zu Übung. So stand Muskeltraining bei Schulleiterin Silke Tiedge auf der Matte an. Koordination war bei der Übung mit einem Ball auch gefragt.

Daneben galt es beim Seilspringen konzentriert zu bleiben und eine gute Kondition zu beweisen. Für Muskelkater sorgen bestimmt auch die zahlreichen Kniebeugen die absolviert wurden. Sehr viel Spaß bereitete den Kindern die „Hängebrücke“. An einer Reckstange entlang musste über Hütchen zum Ziel gehangelt werden. Dabei waren kräftige Arme gefragt.

„Eine Siegerehrung gibt es aber heute nicht“, erklärte die Schulleitern. Bei der Aktion sollte das Mitmachen und der Spaß am Sport im Mittelpunkt stehen, auch wenn viele Schüler natürlich großen Ehrgeiz zeigten. Für alle Mädchen und Jungen gab es zum Abschluss einen Schokonikolaus und eine Teilnehmerurkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare