90-jähriger Frau bei Vitzke vermisst / Polizei sucht mit Hubschrauber und Hunden

Verwirrt aber lebendig

+
Die DRK-Hundestaffel – hier ein Bild einer Übung im vergangenen Jahr – kam bei Vitzke zum Einsatz.

ds Vitzke. Nach stundenlanger nächtlicher Suche konnte eine 90-jährige Frau aus Vitzke bei Kuhfelde von Einsatzkräften der Polizei verwirrt aber lebend in der Feldmark gefunden werden. Zu diesem Zeitpunkt war es bereits 7. 10 Uhr am frühen Donnerstagmorgen.

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr wurde im Polizeirevier Salzwedel gemeldet, dass eine 90-jährige Rentnerin aus Vitzke vermisst wird. Die Frau hatte gegen 16.30 Uhr zusammen mit ihrem Hund ihr Grundstück in unbekannte Richtung verlassen. Ein Suche auf dem Grundstück, in den umliegenden Ortschaften und in Wald und Flur verlief zunächst ergebnislos. Auch die Ausweitung der Suche mittels Suchhund und eines Hubschraubers sowie unter Einbindung der örtlichen Feuerwehr führte nicht dazu, dass die Frau in der Nacht gefunden werden konnte.

Erst am Morgen gegen 6.25 Uhr wurde zunächst der Hund der Frau durch einen Suchhund (Mantrailer) nördlich von Kuhfelde entdeckt und die weitere Suche dann in diese Richtung intensiviert.

Kurz darauf, um 7.10 Uhr, kam dann die positive Nachricht: Lebend aber verwirrt konnte die Rentnerin in der Feldmark umherirrend durch Polizeibeamte gefunden werden. Es wurde ein Rettungswagen zur medizinischen Versorgung der unterkühlten Frau hinzugezogen, ehe sie ins Altmarkklinikum nach Salzwedel gebracht werden konnte.

An dem Einsatz beteiligten sich neben den Beamten des Polizeireviers Salzwedel Aktive der Feuerwehren Kuhfelde, Siedenlangenbeck und Valfitz mit insgesamt 21 Kameraden und fünf Fahrzeugen. Zudem halfen zwölf Hundeführer des DRK mit einem Mantrailer und sechs Suchhunden sowie zwei Hundeführer des ASB mit einem Flächensuchhund und einem Mantrailer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare