Zwischen Jübar und Gladdenstedt: Verletzte nach Unfall

Glück im Unglück: In diesem Auto saßen drei Personen – allein die Fahrerin wurde leicht verletzt.
+
Glück im Unglück: In diesem Auto saßen drei Personen – allein die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Jübar – Bei einem Verkehrsunfall am Sonnabend gegen 15 Uhr auf der Jübarer Bahnhofstraße wurde eine Person verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war eine 47-jährige Passat-Fahrerin zwischen Jübar und Gladdenstedt unterwegs.

Mit im Auto: ihre 19-jährige Tochter und ihre einjährige Enkelin. Plötzlich kam die Fahrerin mit ihrem Wagen samt Pferdeanhänger nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Anschließend überschlugen sich Pkw und Anhänger und kamen auf dem Dach zum Liegen. Glücklicherweise befanden sich im Anhänger keine Tiere. Die Insassen konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Die 19-Jährige und das Kleinkind blieben gänzlich unverletzt, die Fahrerin musste leicht verletzt zur Kontrolle ins Klinikum Wittingen gebracht werden. Am VW und Anhänger entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. gü

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare