In der Gieseritzer Einrichtung gibt es sieben Zimmer für die Vierbeiner / Eröffnungsfeier im August

Urlaub für Fellnasen im Hundehotel

+
Das Team bestehend aus Michelle Müller (v.l.), Saskia Buchmannkowski, Hotelinhaberin Daniela Krüger und Daniela Woseck. Sie passen gut auf die Fellnasen auf, wenn ihre Halter im Urlaub sind. Sie tun alles dafür, dass es den Vierbeinern an nichts fehlt. 

Gieseritz. In der selben Zeit, während Herrchen und Frauchen auf den Philippinen, den Malediven oder in Spanien die Füße im Pool baumeln lassen, wuselt der geliebte Hund durch das grüne Gras auf dem Gehöft des Hundehotels in Gieseritz.

Beim Spielen vertreiben sich die Fellnasen ihre Langeweile. Während die Vierbeiner toben, wachen die Augen von Michelle Müller, Saskia Buchmannkowski, Daniela Woseck und Hotelinhaberin Daniela Krüger über das tierische Treiben.

„Die felligen Gäste können in sieben Zimmern untergebracht werden. Auch eine Doppelbesetzung ist möglich“, sagte Krüger. „In unserer Einrichtung können wir bis zu zehn Hunde aufnehmen, egal welche Rasse und Größe“. Jedoch sagt die Inhaberin auch: „Allerdings muss ich dabei auch Rücksicht auf meine Angestellten nehmen, daher kann ich keine Vierbeiner aufnehmen, die dem Menschen aggressiv gegenüber sind. Ansonsten ist jede Fellnase herzlich willkommen.“

Neben dem Hotelangebot können Herrchen und Frauchen auch zum Hundetraining mit ihren Vierbeinern vorbeikommen.

Dem Team ist es wichtig, dass die Hunde glücklich sind und natürlich auch ihre Herrchen und Frauchen. Deswegen gibt es den besonderen Service, dass der Halter fast jeden Tag ein Bild oder Video von seinem Haustier bekommt, damit er weiß, es geht ihm gut. Es gibt aber auch einen straffen Tagesplan für die felligen Gäste, in dem sie zwar viel toben und spielen können, aber auch einiges lernen müssen. „Wir haben sogar für die Hunde eine Mittagsruhe. Sie brauchen ihren Schlaf und eine Auszeit,“ erklärte Krüger. „Wenn die Fellnasen keine Pause bekommen, spielen sie 24 Stunden durchgängig. Irgendwann weiß der Hund nicht mehr, wo vorne und hinten ist. Aus diesem Grund gibt es die Mittagsruhe.“

Der Golden Retriever Fallou tobt im großen Außengehege herum. Viele Quadratmeter stehen ihm zur Verfügung.

Für die Vierbeiner gibt es noch mehr zu entdecken. Nicht nur in einem großen Außengelände können sie rumlaufen, bei schlechten Wetter steht den Hunden sogar ein Innenbereich zu Verfügung. Doch das ist noch nicht alles, später soll dieser Raum sogar einen Pool erhalten. Allerdings befindet sich dieser Bereich noch im Bau.

Offiziell ist das Hundehotel noch nicht eröffnet worden und trotzdem ist dieses schon der Renner bei den Hundefreunden.

Die Eröffnungsfeier ist für Freitag, 3. August, ab 16.30 Uhr geplant. Bei dieser können Gäste sich rund um das Hotel informieren und das Gelände anschauen.

Von Paul W. Hiersche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare