Pferdefreundin Fiona Alt hat ein Faible für die Leibgarde der englischen Queen

Uniform und Bärenmütze

+
Seit Jahren ist Unternehmensberaterin Fiona Alt (r.) als Vereinsfähe im Reit- und Fahrverein Bodenteich engagiert, deren Mitglieder auch gern in Schmölau zu Gast sind.

Schmölau / Bodenteich. Wenn die weltberühmte berittene Kavallerie-Eskorte der englischen Queen Elisabeth II. bei königlichen Anlässen antritt, dann stehen nicht nur Untertanen, Pferdefreunde und Fotografen Spalier.

Diese perfekte Reiterei mit prunkvoller Uniform, Helm und Bärenmütze hat auch in Deutschland seine Verehrer.

Pferdefreundin Fiona Alt hat seit Jahren ein Faible für die Leibgarde der englischen Queen. Das und noch mehr, denn bei passenden Anlässen tritt Fiona Alt, die seit 1997 ihr Reiter-Refugium in Schmölau hat, auch entsprechend mit Pferd und Uniform in Erscheinung. Das Household Cavalry Mounted Regiment eskortiert die britischen Könige seit über vier Jahrhunderten. Auch Prinz William startete dort seine Ausbildung.

Fiona Alt, die Stallungen und mehrere Pferde in Schmölau hat, kommt ursprünglich aus Westfalen und wohnt in Wrestedt. Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin und Unternehmensberaterin war lange Zeit beruflich in Europa und der Welt unterwegs und widmet sich nun mehr den sieben Pferden, die in dem Dährer Ortsteil auf Koppeln weiden. Heute sieht sie sich zunehmend als eine Art Aussteigerin. „Die Veranstaltungsreiterei in Uniformen der Leibgarde der Queen hat es mir angetan“, sagt die sympathische Reiterin. Säbel aus Kanada, Helme, Schwarzbären-Fellmützen, Uniformen und andere Ausrüstungsgegenstände – alles ist sowohl original als auch originell.

In der Bodenteicher Kleiderkammer sind rund 100 Uniformen der Royal Cavalry komplett eingelagert. Zum berittenen Einsatz kamen sie mithilfe von Fiona Alt zum Beispiel bereits bei der Eröffnung des Salzwedeler Reitstadions, der Celler Hengstparade und beim Ereignis „Der Kaiser kommt“ in Bad Bevensen. Die Ausstattung bei der Geburtstagsparade der Queen ist dabei immer Vorbild.

Fiona Alt zeigt etliche Beispielbilder. Einmal ist sie auf dem Pferdesattel in einer Majorsuniform zu sehen. Zur Kavallerie der königlichen Leibgarde zählt unter anderem auch ein Dog Cart, also eine leichte Jagdkutsche, in der seinerzeit Hunde mitgeführt werden konnten. „In die Uniformen zu steigen, macht einfach Spaß“, so die Reiterin. Engagiert ist sie seit Jahren als Vereinsfähe im Reit- und Fahrverein Bodenteich.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare