Zügige Bauarbeiten an der Diesdorfer Ortsdurchfahrt

Umleitungen haben bald ein Ende

+
Dieses Bild dürfte bald der Vergangenheit angehören. Nach dem Ende der archäologischen Grabungen an der Alten Darre in Diesdorf können die Bauarbeiter jetzt zügig weiter arbeiten. „Wir sind auf einem guten Weg“, so Bauleiter Dirk Schütz.

ds Diesdorf. Ab sofort können die Bauarbeiter in Diesdorf richtig durchstarten.

Auch wenn die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie auf der Baustelle in der Ortsdurchfahrt reibungslos ablief, mussten die Straßenbauer doch ab und an auf die Beendigung einiger Grabungen warten. „Wir sind jetzt auf einem guten Weg“, sagte Bauleiter Dirk Schütz auf Nachfrage der Altmark-Zeitung.

In den vergangenen Tagen konnte im Bereich der Alten Darre die Verlegung der Versorgungsleitungen beendet werden. „Die Umverlegung von Wasser- und Gasleitungen sowie den Telekom- und Elektrokabeln sind fertig“, zählte Schütz die Arbeiten auf.

Eine Trinkwasserleitung wurde neu verlegt. Derzeit laufen sogenannte Bodenersatzmaßnahmen zur Stabilisierung des Untergrundes für die später aufzubringende Fahrbahndecke. „Auch der Kanalbau ist bereits erfolgt“, bestätigte Schütz, dass die Baumaßnahme auf die Zielgerade einbiegt und sich die Anwohner bald nicht mehr auf Umleitungen einstellen müssen. Auch verirrte Lkw in den Wohngebieten dürften dann der Vergangenheit angehören.

„Jetzt kann schnell gearbeitet werden“, ist Dirk Schütz mit dem Fortgang auf der Baustelle sehr zufrieden. Gestern verschaffte sich der Bauleiter vor Ort noch einen Überblick über die aktuelle Lage. Eine genaue Prognose zum Bauende wollte er aber noch nicht abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare