Gut besuchter Feldtag in Wohlgemuth

Trend zum Hybriden

Dr. Gerhard Hartmann stellte u.a. Winterroggensorten vor.

Wohlgemuth / Beetzendorf. Die Altmark ist eine landwirtschaftlich dominierte Region – Feldtage der Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau ziehen deswegen viel Aufmerksamkeit der heimischen Fachleute auf sich. Gestern lud die Landesanstalt nach Wohlgemuth ein.

Von Sorte zu Sorte gingen die rund 60 Gäste. Dr. Gerhard Hartmann, Chef von fünf Versuchsanstalten, stellte diverse Sorten vor: „Bei Winterroggen geht der Trend zu den Hybridsorten. “ Die Forscher testen die jeweiligen Sorten drei bis vier Jahre und geben nur Empfehlungen ab. Gekauft wird woanders. Rolf Schulze, Leiter in Wohlgemuth, war mit der Besucherzahl zufrieden: „60 Gäste – das Wetter hat gepasst. “ Wer Interesse an den Sorten hat, kann die Versuchsstation unter Tel. (03 90 00) 217 kontaktieren und einen eigenen Termin vereinbaren. Einen Maistag gibt es dieses Jahr übrigens nicht: „Viele Betriebe veranstalten eigene Maistage, die Teilnehmerzahl war zu gering“, so Rolf Schulze.

Von Steffen Hamann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare