Diesdorfer feiern Richtfest im Erlebnisbad / Eröffnung ist für Mai 2018 geplant

Toast aufs neue Haupt

+
Ronny Lüdemann (v.l.), Kai Förster und Diesdorfs Bürgermeister Fritz Kloß stoßen zusammen auf den neu errichteten Bau an. Noch vor Weihnachten sollen die Dächer der beiden Gebäude komplett gedeckt sein.

Diesdorf. Im kalten Wind weht der Schmuck am Richtkranz, welcher das Haus der neuen Sanitäranlage im Diesdorfer Erlebnisbad ziert.

Gestern fanden sich Vertreter der Stadt, der Baufirma, Verbandsgemeinde-Bürgermeister Michael Olms und Diesdorfs Bürgermeister Fritz Kloß zu einem Richtfest zusammen.

In feierlicher Tradition wurde ein Kranz am Dach befestigt und auf das Ereignis angestoßen. Nach dem hochprozentigen Zielwasser durfte Kloß zur Tat schreiten. Ein 26 Zentimeter langer Nagel sollte der Diesdorfer Ortschef in den Balken schlagen. Und braucht einige Schläge um diesen ins Holz zu rammen. „Jetzt muss ich erst einmal eine Pause machen“, sagte Fritz Kloß, als er den Nagel versenkt hatte. Nach der Übergabe der Urkunde konnten sich die Gäste einen Überblick verschaffen. Bert Schulze führte über die Baustelle und erklärt die weitere Planung des Gebäudes.

Die Gäste des Richtfestes besichtigen die Baustelle mit kritischen Blick. Ihnen wurde gezeigt wo die neuen Sanitäranlagen und der Bademeister ihren Platz finden werden.

„Die Eröffnung ist für den 1. Mai angesetzt“ erzählt der Diesdorfer Bürgermeister. Weiter sagte er: „Vor Weihnachten soll das Dach komplett gedeckt sein. Zum Jahreswechsel wird das Bauvorhaben pausiert. Im Januar soll wieder stramm weiter gemacht werden, damit wir den Zeitplan einhalten können.“

Nach der Neueröffnung soll sich einiges ändern im Diesdorfer Erlebnisbad. So wird geplant die Eintrittspreise zu erhöhen und die übliche Tageskarte durch eine Einzelkarte zu ersetzen. Als Grund nannte Fritz Kloß die Mehrausgaben bei den Betriebskosten. Derzeit hat das Vorhaben Diesdorfer Erlebnisbad rund 650.000 Euro an Geldern verschlungen. Ob der Eröffnungstermin eingehalten werden kann, hängt auch mit Väterchen Frost zusammen.

Von Paul W. Hiersche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare