Die Zukunft des Automobils: Workshop zur Elektro-Mobilität in Hohengrieben

Tesla und Co zu Gast in der Altmark

+
Die Zukunft des Fahrens im Fokus: Der Workshop für Elektro-Mobilität tagte in der alten Schulscheune des Heimatvereins auf Einladung von Dr. Tino Fuhrmann (r.).

Hohengrieben / Altmark – Einen kleinen Einblick davon, was sich in Zukunft in Deutschland und Europa in Sachen Automobil abspielen wird, bekamen unlängst die Einwohner und Gäste des kleinen Diesdorfer Ortsteils Hohengrieben.

Tesla parkt in Hohengrieben: Dieses Modell verfügt über 530 Kilometer Reichweite.

Für sie war es so, als hätten sie für einen Tag eine Zeitreise angetreten. Viele Dörfler rieben sich die Augen, als auf einmal eines der beeindruckendsten Elektro-Mobile unserer Zeit an der Pyramideneichen-Allee parkte: Das neueste Modell des Elektro-Autoherstellers Tesla in Bordeau-Rot. Die technischen Daten sind beeindruckend: Über 530 Kilometer Reichweite, Allrad mit Dual-Motor und das Ganze beschleunigt in 3,4 Sekunden von Null auf Hundert. Hintergrund: Tesla und Co machen Station in der Altmark, weil die Fahrer die Zukunft des Automobils während eines Workshops zur Elektro-Mobilität in der Hohengriebener Schulscheune des dortigen Heimatvereins erörterten, wie die AZ auf Nachfrage erfuhr.

Neben dem besagten Tesla-Fahrzeug waren auch Elektro-Mobile der Marken Audi, Nissan, Renault, BMW und Volkswagen samt ihren Besitzern vor Ort. Auf jeden Fall war der winzige Ort Hohengrieben mit einer Vielzahl von E-Fahrzeugen zugeparkt. Die Nachfrage durch die Altmark Zeitung bei Gastgeber Dr. Tino Fuhrmann ergab weiterhin, dass ein Workshop eines speziellen Entwicklungsteams stattfand. Der Ort wurde wiederholt gerne genutzt, da man „die Ruhe unter den alten Dorfeichen schätzt, es kaum Störfaktoren gibt und die Räumlichkeiten bestens geeignet“ sind. Neben notwendiger Bild- und Beschallungstechnik, Telefon-Internetanschluss (leider noch sehr leistungsschwach) ist im Diesdorfer Ortsteil sogar eine moderne Ladestation für Elektrofahrzeuge vorhanden.

VON KAI ZUBER

Diese neuen Elektroautos kommen 2019 auf die deutschen Straßen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare