1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Tag der offenen Tür und Schauübung

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Feuerwehr
Wehrchef Alexander Polzin ließ sich schon einmal in die Karten schauen. Er informierte über das umfassende Programm zum 115. Feuerwehrjubiläum in Winterfeld. © Zuber

Im Jahr 1907 wurde die Winterfelder Feuerwehr gegründet. Die Truppe von Wehrchef Alexander Polzin feiert daher Mitte Mai ihr 115. Jubiläum. Der Geburtstag wird mit dem Winterfelder Sportverein begangen, der auch schon 100 Jahre alt wird.

Winterfeld - Die Aktiven bereiten derzeit mit den Sportlern das Festwochenende vom 13. bis 15. Mai vor. Mit dem „48. Start in den Frühling“ soll das 100. Vereinsjubiläum der Sportler bereits am Sonntag, 8. Mai, starten. Vom 9. bis 12. Mai ist Sportwoche mit Wettkämpfen im Tennis, Fußball und anderen Sportarten. Zum Höhepunkt – am Freitag, 13. Mai – soll die Jubiläumsgala mit dem Geburtstag der Winterfelder Feuerwehr in der Festhalle „Rustica“ gefeiert werden.

Am Sonnabend, 14. Mai, ist die Wehr am Zug, und am Sonntag, 15. Mai, soll es einen großen gemeinsamen Festumzug durch das Dorf geben. Blasmusik des Spielmannszuges der Apenburger Feuerwehr und des Spielmannszuges aus Beetzendorf, einer Hüpfburg, einem Tanzfest, Voltigier-Vorführungen und den Darbietungen einer Jumping-Gruppe stehen auf dem Plan.

„Unser Haupttag ist der 14. Mai. Dann veranstalten wir ab 13 Uhr einen Tag der offenen Tür im Gerätehaus“, informierte Polzin. Die neue, sechsköpfige Jugendwehr will sich mit ihrem Chef Philipp Büttner dort ebenso präsentieren wie die Aktiven. Die junge Truppe hatte bereits beim jüngsten Manöver „Herbststurm“ in Dähre alle Register des Könnens gezogen und dort den ersten Platz belegt.

Die 29 Aktiven planen am Fest-Sonnabend eine Schauübung und die ebenfalls 29-köpfige Ehrenabteilung wird das Jubiläum nach Kräften unterstützen. Es gibt Aktionen für Kinder, Essen und eine Technikschau. Die Winterfelder Frauen sorgen für Kaffee und Kuchen.

Auch interessant

Kommentare