1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Stöckheimer Sven Speckhahn hat sich den Traum vom Monster-Truck erfüllt

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

mann
Gigantisch: Sven Speckhahn aus Stöckheim ist mit seinem Ford-Truck vom Typ F 800 König der Landstraße. 20 Zentimeter ist der Ford mit seinen stabilen Blattfedern höher gelegt. © Zuber, Kai

Eine verchromte Ente lächelt dem Betrachter als Kühlerfigur von der Motorhaube entgegen. Der lustige Vogel ist allerdings auch das Einzige an dem laubfroschgrünen Ford F 800, das klein ist. Alles andere ist gigantisch groß. „Mein Auto ist mein Hobby“, sagt Besitzer Sven Speckhahn nicht ohne Stolz. Der Stöckheimer hat sich den lange gehegten Traum vom eigenen Monster-Truck mit viel Chrom und Liebe zum Detail erfüllt.

Stöckheim – Für einen kompletten Rundgang rings ums XXL-Auto braucht der geneigte Betrachter schon eine ganze Weile. Sven Speckhahn nimmt sich die Zeit für eine detaillierte Führung entlang seiner selbst umgebauten Ford-Legende auf Rädern. Dieser Umbau, so der Besitzer, sei noch lange nicht abgeschlossen: Ständig tüftelt, schraubt, schleift, schweißt, lackiert und erweitert der Autoverwerter an seinem besten Stück Automobil mit dem Baujahr 1994 herum, bis alles ganz nach seinen Wünschen passt.

Bei der riesigen Bodenfreiheit des Trucks können mittelgroße Flüsse durchfahren werden, die Fahrer-Sitzbank ist komplett durchgängig und lädt mittags zu einem bequemen Nickerchen ein. Geschaltet wird, wie bei Ami-Cars üblich, an der Lenkradsäule mit der Automatikschaltung. Hinten gibt es einen riesigen Auflieger zum Abschleppen.

auto
Witzig: Eine verchromte Ente lächelt dem Betrachter als Kühlerfigur von der Motorhaube entgegen. © Zuber, Kai

28 000 Kilometer hat das monströse Gefährt auf dem Tacho. 20 Zentimeter ist der Ford mit seinen stabilen Blattfedern höher gelegt. Er hat 190 PS und einen Sechszylinder-Turbodiesel ohne viel Elektro-Schnickschnack. „Fünf Kabel – mehr gibt’s nicht“, sagt der Stöckheimer.

„Auf die Idee mit der verchromten Ente als Kühlerfigur bin ich durch meinen Sohn gekommen“, erklärt Speckhahn. Allein dieses Teil kostet eigentlich original 400 Euro, wurde aber am Ende günstiger erstanden. Auch die Spezialteile verchromen zu lassen, kostet richtig Geld – manchmal bis zu 1300 Euro. Der Ford F-800-Truck ist grundsätzlich für gewerbliche und industrielle Anwendungen nutzbar. Er kann individuell angepasst werden und mit einer Pritsche oder einem Sattelauflieger ausgestattet sein.

Auch interessant

Kommentare