Kollegen gratulieren

Stefan Kreisel züchtet in Schieben Limousin-Rinder: Er hat die beste deutsche Kuh im Stall

+
Stefan Kreisel züchtet seit 2011 Limousin-Rinder auf seinem Hof in Schieben bei Kuhfelde. Gestern kamen dort etwa 80 Mitglieder des Bundesverbandes der Limousin-Züchter zum Jahrestreffen zusammen.

Schieben – Dutzende Autos mit Kennzeichen aus ganz Deutschland standen gestern Nachmittag vor dem Hof von Stefan Kreisel in Schieben bei Kuhfelde. Anlass dafür war das Jahrestreffen des Bundesverbandes Deutscher Limousin-Züchter (BDL).

Stefan Kreisel züchtet seit 2011 diese besondere Rasse, die ursprünglich aus der gleichnamigen Region Limousin in Zentral-Frankreich stammt. Den Hof betreibt er im Nebenerwerb gemeinsam mit Mike Schult. „Ich kümmere mich um die Tiere, mein Partner um die Technik“, sagt Kreisel.

Die Betriebsgründung erfolgte 2009, daher konnten sie im August bereits das zehnjährige Bestehen feiern. „Wir haben bei Null angefangen“, erinnert sich Kreisel zurück. Bis 2011 hatten sie noch Kreuzungsrinder, dann starteten sie mit den Limousin-Rindern.

Er sei auf diese Rasse aufmerksam gemacht worden, habe sie sich zwei Jahre lang angeschaut und danach mit der Zucht begonnen. „Das Besondere an der Rasse sind die Leichtkalbigkeit (eine Kuh, die termingerecht ohne Komplikationen und ohne Hilfe eines Tierarztes ihr Kalb zur Welt bringt, Anm. d. Red.) und der geringere Aufwand gegenüber anderen Rindern“, begründet Stefan Kreisel seine Entscheidung für diese Rasse.

Heute hat er mehr als 50 Rinder, davon 25 Kühe, die noch in diesem Jahr kalben werden, dazu die Nachzucht und mehrere Bullen. Und: Stefan Kreisel ist sehr erfolgreich. „Ich habe die beste Zuchtkuh von ganz Deutschland und dazu noch die Viertbeste“, erzählt der Altmärker stolz. Und alles laufe ohne Fördermittel. Ein Teil der Tiere gehe nach Bismark, wo sie auf Auktionen für andere Zuchtbetriebe versteigert werden, ein Teil werde geschlachtet, und einige Rinder würden als Deckbullen verkauft.

Der BDL hat gestern in Schieben und heute in Nordstemmen bei Hildesheim (Niedersachsen) sein Jahrestreffen veranstaltet. Nach Schieben waren etwa 80 Züchter gekommen. Dort zeigte Stefan Kreisel seinen Kollegen seinen Hof und erklärte die Betriebsabläufe. „Im Vordergrund steht der intensive Austausch mit den anderen Züchtern. Man lernt immer wieder etwas Neues dazu“, kommentierte Kreisel die Zusammenkünfte.

Das Jahrestreffen des BDL wird jedes Jahr in einem anderen Bundesland veranstaltet. Das letzte Treffen in Sachsen-Anhalt habe es im Jahr 2004 gegeben.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare