Veranstaltung mit regionalen Anbietern und Produkten wird geplant

Kein Oktoberfest, dafür Herbstfest in Beetzendorf

Blaskapelle
+
Ein Oktoberfest wie noch 2019 (im Bild) soll es dieses Jahr nicht in Beetzendorf geben, dafür aber ein Herbstfest mit regionalen Anbietern und Produkten.
  • Christian Reuter
    VonChristian Reuter
    schließen

Die schlechte Nachricht zuerst: 2021 wird es kein Oktoberfest in Beetzendorf geben. „Ich habe die Information, dass das Oktoberfest in diesem Jahr nicht stattfindet“, teilte Bürgermeister Lothar Köppe während des Dorfgesprächs der Initiative „Gesunde Region Beetzendorf“ am Donnerstag, 8. Juli, mit.

Doch die Veranstaltung soll nicht ersatzlos ausfallen. „Vielleicht wäre es möglich, im Herbst ein Herbstfest zu machen, mit regionalen Produkten, mit Produzenten aus der Region“, schlug Köppe vor. Er denke da zum Beispiel an die Hofläden in Jeeben und Mellin, das Ökodorf Sieben Linden, das Rindergut Apenburg oder die Vitasprosse. Stefan Althoff, Beetzendorf-Koordinator des Projekts „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“, meinte, das Fest könnte auch Erntefest heißen.

Doris Tepelmann bedankte sich bei Stefan Althoff für die geleistete Arbeit als Projekt-Koordinator mit einem Präsentkorb.

Noch während des Dorfgesprächs wurde die Arbeitsgruppe Herbstfestlicher Markt gebildet, so der neue Titel des Festes. „Acht Menschen entwarfen Pläne, überlegten ein Programm und sammelten anstehende Aufgaben und mögliche Herausforderungen“, informierte Althoff nach dem Treffen. Doreen Fäseke und Christel Rosenbaum sind die Ansprechpartnerinnen.

Der Termin für das Fest solle bekannt gegeben werden, sobald feststehe, welches Datum sich eigne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare