L 19 über eine Stunde voll gesperrt / Unfall-Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall zwischen Beetzendorf und Jeeben: Kia-Fahrer (26) wird in Klinik ausgeflogen

+
Der Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt.

mb Beetzendorf. Auf der Landstraße 19 zwischen Beetzendorf und Jeeben hat sich am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

+++ Update, 13.17 Uhr +++

Ein 26-jähriger Fahrer eines Kia Picanto war mit seinem Wagen auf der Landesstraße 19 von Jeeben aus kommend in Fahrtrichtung Beetzendorf unterwegs, als er kurz vor dem 70-km/h-Bereich aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Nach schwerem Unfall: Bild des Grauens an der L 19 zwischen Beetzendorf und Jeeben.

In der Folge überfuhr der Kia-Fahrer den Grünstreifen und kollidierte mit einem Baum. Bei dem Aufprall wurde der Motor aus dem Fahrzeug gerissen und der Wagen auf die Seite geschleudert. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehren aus Beetzendorf und Klötze aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Braunschweig geflogen.

Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs gab es an der Unfallstelle Verkehrseinschränkungen. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Weitere Unfallbeteiligte gab es nicht.

---

+++ Erstmeldung +++

Ein Autofahrer befuhr die Landstraße 19 und kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Fahrer war bei dem Unfall alleinbeteiligt und wurde in seinem Pkw eingeklemmt.

Die Feuerwehren aus Beetzendorf und Klötze befreiten die Person und übergaben diese dem Rettungsdienst aus Klötze. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Fahrer mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik ausgeflogen. Die Straße war über eine Stunde voll gesperrt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare