Wurfmaschine ist da / Kreismeisterschaft in Wallstawe ausgetragen

Schützen sind auf Trap

Andreas Kohler (v.l.), Jens Brückner und Wilfried Mertens holten sich in ihren Altersklassen beim Sket-Schießen die Goldmedaille. Karl-Heinz Anhuth und Gerhard Booß folgten auf dem Treppchen. Foto: privat
+
Andreas Kohler (v.l.), Jens Brückner und Wilfried Mertens holten sich in ihren Altersklassen beim Skeet-Schießen die Goldmedaille. Karl-Heinz Anhuth und Gerhard Booß folgten auf dem Treppchen.

klü Wallstawe. Lange hatten die Wallstawer Schützen gezittert, ob sie in dieser Saison ihre geliebte Disziplin des Trap-Schießens anbieten können oder nicht. Denn die Wurfmaschine hatte nach über 27 Jahren den Geist aufgegeben.

Und eine neue war von jetzt auf gleich in der Haushaltskasse des Schützenklubs Treff 94 nicht drin. Am Montag nun die große Erleichterung – frisch aus England kam ein großes Paket an. „Wir konnten durch zahlreiche Spenden die Wurfmaschine anschaffen und mussten natürlich noch ein paar Tage auf die Post warten“, zeigte sich Bernd Velhaber, Vorsitzender der Schießfreunde, zufrieden.

Wenn alles glatt läuft, soll die Maschine am kommenden Himmelfahrtswochenende eingeweiht werden. Ab 9 Uhr steht für die Mitglieder zunächst das Hegeringenschießen an. „Ab 15 Uhr ist der Schießplatz dann regulär für alle geöffnet“, informierte Bernd Velhaber.

Am vergangenen Wochenende stand aber bereits ein weiteres großes Schießen auf dem Plan. Die Kreismeisterschaft im Sportlichen Skeet-Tontaubenschießen wurde bei schönstem Wetter und in sportlicher Atmosphäre ausgetragen. Dabei konnten in den jeweiligen Altersklassen Andreas Kohler mit 58 Punkten, Jens Brückner (51 Punkte) und Wilfried Mertens (42 Punkte) den ersten Platz für sich ausmachen. Auf dem zweiten Treppchen durfte Karl-Heinz Anhuth mit 35 Punkten Platz nehmen. Ihm folgt Gerhard Booß mit 34 Treffern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare