Drei Feuerwehren am Freitagabend im Einsatz / Technischer Defekt möglich

Schrottfahrzeuge brennen in Dähre

+
Diese drei Kleinwagen brannten Freitagabend auf einem Betriebsgelände in Dähre. Ein technischer Defekt in einem der Autos könnte die Ursache dafür sein.

zu Dähre. Zu einem Fahrzeugbrand am Dährer Ortsrand musste die Feuerwehr am späten Freitagabend ausrücken. Mit der Alarmierung um 22.34 Uhr wurden die Ortswehren aus Dähre, Dolsleben und Fahrendorf an die Unglücksstelle gerufen. 

Ein bereits schrottreifer Kleinwagen geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf einem Betriebsgelände an der Hilmsener Straße in Dähre in Brand. Das Feuer drohte auch auf weitere angrenzend abgestellte Fahrzeuge über zu greifen. Die Flammen beschädigten insgesamt drei Autos nahe einer Böschung, welche das Feuer ebenfalls in Brand zu setzen drohte, wie Grundstücks-Besitzer Ingo Müller der AZ auf Anfrage bestätigte. 

„Die rasch anrückenden Feuerwehren konnten zum Glück Schlimmeres verhindern. Ein riesiger Sachschaden ist ja auch nicht entstanden, weil die bei mir abgestellten Fahrzeuge eigentlich ohnehin verschrottet werden sollten“, so der Dährer Auto-Fachmann. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Brandursache, aber ein technischer Defekt an einem der Autos ist ebenfalls nicht auszuschließen, hieß es. 

Ingo Müller stellt den benachbarten Feuerwehren regelmäßig ausrangierte Autos zu Übungszwecken in der Ausbildung zur technischen Hilfeleistung zur Verfügung. Während der jüngsten Jahreshauptversammlung bedankte sich die Dolslebener Wehrleitung dafür.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare