Festsitzung zum Rosenmontag in Dähre

Schönheitschirurgie in Narrenhand

+
Plastische Chirurgie-Experimente am Dummestrand: Das Lachen kannte kein Ende.

zu Dähre. Dramaturgisches Fingerspitzengefühl haben die Dährer Narren der Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß 54“ einmal mehr bei ihrer Rosenmontagsfestsitzung bewiesen.

Der vom Elferrat eingeleitete Countdown der „Süßen 11“ in poppiger Zwergenmanier „Schach der neun Zipfelmützen“ war nicht nur choreografisch ein Knaller. Kurz zuvor musste das Narrenparkett noch von einer Kunststoffplane vor Blutflecken und Transplantationsresten geschützt werden: „Ärzte ohne Grenzen“ der Prinzengarde, Frauengarde und Karnevalspolizei mutierten zu wagelustigen Schönheitschirurgen. Bei Brustvergrößerungen konnte es Dr. Sergio Busaletti schon mal passieren, dass der Patient aus Dähre das Hospital mit dicken Wölbungen auf dem Rücken verließ. Bereits zuvor sorgte Heinz Kräuter mit seinem Heinz-Erhard-Programm für Stimmung und die Terzettgruppe stimmte eine Ode an das Prinzenpaar Willy II. und Prinzessin Kerstin an. „Ihre Lieblichkeit“ sorgt unter anderem dafür, dass die Altmark-Zeitung in Dähre und Fahrendorf pünktlich ausgeliefert wird. Schon im Chor der Terzettgruppe klang an, dass Prinz und Prinzessin eine Leidenschaft teilen: die Schnäppchenjagd. Doch es gibt auch Unterschiede: Während Willy II. dem Rotwein frönt, schwärmt Ihre Lieblichkeit Kerstin eher für Mikadotorte.

Hier weitere Bilder

Fasching in Dähre

Das könnte Sie auch interessieren