1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Qualitätssiegel für Jübars Grundschule

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Die Mitglieder des Gemeinderates sitzen in einem Klassenzimmer und lauschen dem Vortrag der Schulleiterin.
Jübars Gemeinderat besuchte bereits den digitalen Unterricht in der heimischen Grundschule. Mit der Vergabe des Qualitätssiegels wurde das Engagement der Pädagogen und Kommunalpolitiker nun auch auf Landesebene gewürdigt. © Kai Zuber

Was für ein toller Erfolg: Sachsen-Anhalts Bildungsministerin Eva Feußner, der Vorsitzende der Versammlung der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, Markus Kurze, und der Direktor des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung, Thomas Schödel, haben acht Grundschulen und einer Förderschule das Siegel „Internet-ABC-Schule Sachsen-Anhalt“ verliehen – und eine von ihnen ist Jübar.

Eine Frau steht in einem Klassenzimmer und demonstriert mit Lineal und Geodreieck den Umgang mit einer digitalen Tafel.
Adina Borcherts „schwebende“ Hände strahlen fast schon etwas Magisches aus: Eindrucksvoll demonstriert die Schulleiterin die fantastischen Möglichkeiten der neuartigen digitalen Tafel im Klassenzimmer. © Kai Zuber

Jübar – Die Schulen setzen sich in vorbildlicher Weise für die Förderung der Internetkompetenz der Kinder ein. Damit gibt es in Sachsen-Anhalt nun 28 zertifizierte Internet-ABC-Schulen. „Wir freuen uns, die erste Schule in der Altmark zu sein, die auf diese Weise geehrt wird. Das setzte natürlich unsere digitale Ausstattung voraus, über die wir in der Jübarer Grundschule sehr stolz sind. Hier können die Kinder sowohl mit den Chancen aber auch den Risiken des Internet umgehen lernen“, betonte Jübars Schulleiterin Adina Borchert auf AZ-Anfrage.

Hintergrund der Ehrung: Das Internet gehört bereits für viele Grundschulkinder zu ihrem Alltag – in Zeiten von digitalem Unterricht mehr denn je. Das bedeutet jedoch nicht, dass Kinder das Internet sicher und reflektiert nutzen. Um den richtigen Umgang damit zu fördern, starteten die Medienanstalt Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung und dem Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) bereits vor vier Jahren das Projekt „Internet-ABC-Schulen Sachsen-Anhalt“. Dabei ist das Internet-ABC viel mehr als nur ein Projekt zur Entwicklung von digitalen Kompetenzen in den Grundschulen. Das Land hat hier ein spielerisches, flexibles und sicheres Lernangebot für die Schüler geschaffen, welches konkrete Bezüge zu den Lehrplananforderungen „Bildung in der digitalen Welt“ herstellt. Dabei habe sich das Internet-ABC nicht nur bewährt, sondern gilt als richtungsweisend für alle zukünftigen medienpädagogischen Vorhaben des Landes, hieß es zu Begründung aus dem Bildungsministerium und dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulqualität. Mit dem Siegel „Internet-ABC-Schule Sachsen-Anhalt“ werde deutlich: Die betreffenden Schulen setzen sich in Unterricht und Schulalltag im besonderen Maß für die Förderung der Internetkompetenz ein, sie haben das Internet-ABC im Unterricht und ihrem Medienbildungskonzept verankert, Lehrkräfte im Umgang mit dem Internet-ABC qualifiziert und befinden sich zum Thema „sicherer Interneteinstieg“ im Austausch mit den Eltern.

Auch interessant

Kommentare