Spannende Wahl zum Verbandsgemeinde-Wehrleiter der VG Beetzendorf-Diesdorf erwartet

Ronny Runge und Mathias Gose treten an

zu Beetzendorf-Diesdorf. Eine spannende Wahl zum Verbandsgemeinde-Wehrleiter der VG Beetzendorf-Diesdorf steht kurz bevor. Zwei Kandidaten treten an: Es sind die beiden Ortswehrleiter Mathias Gose (Rohrberg) und Ronny Runge (Apenburg).

Aus Sicht vieler Feuerwehr-Mitglieder sind beide Kandidaten für das Ehrenamt des VG-Wehrleiters sowohl gleichermaßen hervorragend qualifiziert als auch kompetent und hochgradig motiviert. Die Wahl findet am kommenden Dienstag, 17. Januar, statt.

Ronny Runge ist Wehrleiter in Apenburg. Beide Kandidaten, so heißt es, sind hervorragend qualifiziert.

Laut der kürzlich aus dem Amt geschiedenen VG-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann wird es eine geheime Wahl werden. „Insgesamt 41 Ortswehrleiter aus der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf sind wahlberechtigt. Ich könnte da überhaupt keine Prognose abgeben, weil beide Kandidaten sehr gut sind“, so Lüdemann auf Anfrage der Altmark-Zeitung.

Mathias Gose ist Wehrleiter in Rohrberg und übernimmt das Amt des VG-Wehrleiters bis zur Wahl kommissarisch.

Ähnlich äußerte sich auch der scheidende VG-Wehrleiter Bert Juschus: „Das wird wohl eine ganz knappe Entscheidung werden“, so der Beetzendorfer. Entscheidend bei der Abstimmung wird wohl vor allem sein, wie viele der 41 Ortswehrleiter erscheinen und damit von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen werden. „Laut Feuerwehr-Satzung wird eine Wahlkommission eingesetzt. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los. „Die Wahlveranstaltung ist nicht öffentlich“, sagte Christiane Lüdemann.

Kurz nach der Abberufung von Bert Juschus soll sein Nachfolger möglichst schnell berufen werden. Der scheidende Verbandsgemeinde-Wehrleiter Bert Juschus wird offiziell am 15. Januar aus dem Amt scheiden. Ab dem 16. Januar wird daraufhin sein Stellvertreter Mathias Gose das Ehrenamt für kurze Zeit kommissarisch bekleiden. Juschus nimmt demnächst seine neuen Aufgaben auf Kreisebene wahr. Er wird das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters bekleiden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare