Rainer Grell baut Plumpsklo in Gischau

Nur die Herzchen fehlen noch

Ein Doppel-Plumpsklo aus Holz steht auf einer Wiese.
+
Ein „stilles Örtchen“ für gewisse „Erledigungen“: In unzähligen Arbeitsstunden schuf Rainer Grell diese Außentoilette.
  • VonKai Zuber
    schließen

Gut zu wissen, dass es in den beiden Beetzendorfer Ortsteilen Klein und Groß Gischau einen gelernten Möbeltischler gibt, der sein Handwerk mit der Holzbearbeitung versteht. Rainer Grell verwirklichte nämlich kürzlich ehrenamtlich ein ganz außergewöhnliches Projekt in Gischau.

Gischau – Eine Holz-Toilette der Eigenmarke „Plumps“ entstand unter seiner Regie im Freien. Nur die typischen Herzen auf den beiden Eingangstüren für die dringenden Bedürfnisse der Damen und Herren fehlen noch. Die geräumige Außentoilette, die auch das Händewaschen zulässt, soll der Gischauer Dorfgemeinschaft künftig bei Veranstaltungen dienen. „Rainer Grell hat fast alles allein und ganz in Eigenleistung gebaut“, würdigte Enrico Lehnemann vom Dorfverein Gischau. Die Gemeinde Beetzendorf half allerdings bei der Finanzierung des Materials. 5000 Euro hat der kleine Dorfverein für das Jahr 2020 bekommen, freuen sich die 37 Einwohner von Groß Gischau und die 14 Dörfler aus dem kleineren Nachbarort.

Rainer Grell ist Möbeltischler und wohnt in Gischau. In unzähligen Arbeitsstunden schuf er den rustikalen Abort.

Aber Rainer Grell tat sich auch bei der Ausschmückung des jüngsten Sommerfestes der Dorfgemeinschaft kreativ hervor: „Ich dachte mir, dass uns die ausgedienten Fässer für Schweißdraht noch als Stehtische dienen könnten und habe dann einige dieser Behälter besorgt“, lacht der Gischauer. Die Außentoilette soll künftig auf dem Osterfeuerplatz stehen und bei bestimmten Bedürfnissen im Freien für „Erleichterung“ sorgen. Der Dorfverein, dessen Gründung 2019 vorbereitet und 2020 dann über die Bühne ging, unterstützte Rainer Grell bei seinem Projekt. Insgesamt drei Dorffeste der beiden Ortsteile hat der rege Verein bereits organisiert. Ihm gehören im Vorstand neben Enrico Lehnemann und Rainer Grell auch Jens Mattausch und Rebecca Otte an. Das jährliche Dorf- und Sommerfest sowie das Osterfeuer sind feste Größen im Vereinsleben. Für sein Engagement bekam Rainer Grell auf dem jüngsten Sommerfest von den Besucher bereits einen großen Applaus als Dankeschön.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare