1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Premiere ist am 13. August in Neulingen

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen
Angelika Scholz (l.) und Charlotte Knappstein (r.) freuen sich darüber, dass Marcus Böhm (Stiftung Zukunft Altmark) und Karin Grunewald (Grunewald-Stiftung) das Theaterprojekt „Metamorphosen“ unterstützen. © Christian Reuter

„Metamorphosen“ lautet der Titel des Stückes, das die Theatergruppe „Tolle Truppe“ aus der Altmark in diesem Jahr einstudiert und mehrfach aufführen wird. Die Premiere ist am 13. August auf dem Landhof Neulingen geplant. Am Dienstag wurde das Theaterprojekt im Diesdorfer Museumscafé vorgestellt.

Diesdorf. „Wir haben Mitwirkende zwischen zwölf und 68 Jahren. Kinder aus Indien, Holland und Syrien sind dabei. Uns verbindet das Interesse am Theater“, berichtete Angelika Scholz. Und mit Charlotte Knappstein habe die Gruppe eine erfahrene Theaterpädagogin an der Seite.

Die Theatergruppe besteht seit 2017. Im Rahmen von „Demokratie leben!“ wurden bereits drei Projekte erarbeitet: „Anders ist nicht falsch, sondern eine Variante von richtig“ (2017/18); „Geschichten zwischen Afrika und Altmark“ (2019); „Märchen, die Mut machen“ (2020). „Im Jahr 2021 konnten wir das Thema ,Grenzen‘ durch die Unterstützung des Altmarkkreises Salzwedel und der Stiftung Grunewald realisieren und in einem Workshop gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren in Diesdorf thematisieren“, erzählte Knappstein.

Das Stück für 2022 heißt „Metamorphosen – Verwandlung“. Erstmals wird eine ganzjährige Theaterwerkstatt durchgeführt, mit Workshops und einer Theaterwoche im August. Die Umsetzung des Projektes wird durch mehrere Sponsoren ermöglicht: 6.000 Euro kommen von der Stiftung Zukunft Altmark, 2.000 Euro von der Grunewald-Stiftung und 2.500 Euro vom Altmarkkreis Salzwedel. Weiterhin wird das Theaterprojekt durch den Landhof Neulingen von Christa Ringkamp und durch Eigenbeiträge der Mitwirkenden finanziert.

Das Geld werde unter anderem für Honorare, Mieten, Flyer, Technik, Materialien, Transport, Versorgung und Übernachtungen verwendet, sagte Scholz. „Wir fördern Kultur und Brauchtum in der Altmark. Das Engagement der Leute war für uns ausschlaggebend, das Projekt zu unterstützen“, erklärte Karin Grunewald von der Grunewald-Stiftung.

Auf dem Landhof Neulingen wird vom 8. bis 12. August eine Theaterwoche veranstaltet, und am 13. August ist dort die Premiere von „Metamorphosen“ vorgesehen. Weitere Aufführungen soll es am 14. August in der Alten Darre in Diesdorf, am 16. Oktober auf Gut Zichtau und schließlich am 18. Oktober im Kunsthaus Salzwedel geben.

Auch interessant

Kommentare