Sieben Linden hat nun Anschluss an die Buslinie 300 nach Wolfsburg

Ökodorf Sieben Linden mit eigener Bushaltestelle

Bushaltestelle am Ökodorf Sieben Linden bei Poppau
+
Mit der neuen Bushaltestelle hat das Ökodorf Sieben Linden bei Poppau einen direkten Anschluss an die Buslinie 300, die bis nach Wolfsburg verkehrt. Davon profitieren nicht nur die Bewohner, sondern auch Seminargäste.
  • Christian Reuter
    vonChristian Reuter
    schließen

Das Ökodorf Sieben Linden bei Poppau (Gemeinde Beetzendorf) hat seit Kurzem einen direkten Anschluss an die Buslinie 300 nach Wolfsburg. Möglich macht dies eine neue Bushaltestelle, die am Eingang in das Ökodorf entstand. Die Gemeinde Beetzendorf ließ dort als Bauträger einen barrierefreien Haltestellenbereich mit Wartehäuschen und eine Wendeschleife für Linienbusse errichten.

„Die Kosten belaufen sich auf 120.872,18 Euro. Fördermittel gab es über die Förderrichtlinie ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr, d. Red.) in Höhe von 58.000 Euro“, informierte Markus Starck, Bauamtsleiter der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf am Montag, 19. April, auf AZ-Nachfrage. Nach Auskunft von Markus Starck waren die Bauarbeiten im Zeitraum vom 11. Januar bis zum 9. März dieses Jahres ausgeführt worden.

Bereits seit dem 29. März wird die neue Haltestelle am Ökodorf von der Buslinie 300 angefahren. Die Linie verkehrt von Salzwedel über Beetzendorf, Klötze und Rühen bis nach Wolfsburg. Mit der Anbindung an das Ökodorf verkürzt sich der Weg zur Bushaltestelle für die Bewohner erheblich. Denn bisher mussten sie die letzten rund anderthalb Kilometer von Poppau bis zum Dorf zu Fuß zurücklegen. Auch die Seminargäste werden von der Busanbindung profitieren. So ist auf der Homepage des Ökodorfes zu lesen: „Sieben Linden beziehungsweise Poppau ist ab dem 1. April 2021 mit einer eigenen Bushaltestelle direkt an den Bus 300 (Wolfsburg – Salzwedel) angebunden und somit gut und unkompliziert mit IC und ICE zu erreichen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare