Schon vier Interessenten für an Bergstraße angrenzende Fläche

Neues Baugebiet für Diesdorf

+
Viel grüne Wiese und damit viel Platz zum Bauen gibt es auf dem Gebiet an der Bergstraße in Diesdorf. Dort könnten 14 Häuser errichtet werden. Wenn alles gut läuft, könnte schon ab 2020 gebaut werden. Foto: christian reuter

Diesdorf – Für Diesdorf ist ein neues Baugebiet gefunden worden. Diese gute Nachricht konnte am Mittwochabend im Bauausschuss dessen Vorsitzender Daniel Rieck verkünden. Viele Jahre sei über ein neues Baugebiet in Diesdorf philosophiert worden.

„Fritz Kloß und ich haben uns auch privat getroffen. “ Aus den Gesprächen habe sich eine Fläche ergeben, „die uns als sehr geeignet erscheint“, denn sie habe nur einen Besitzer, sagte Rieck.

Das Gebiet gehe von der Bergstraße ab, es handele sich dabei um eine Wiese mit einer Gesamtfläche von 16 000 Quadratmetern. „Wir dürfen aber nur bis zu einen Hektar, also 10 000 Quadratmeter, bebauen“, erklärte der Bauausschussvorsitzende. Und ergänzte noch: „Wir müssen nicht mehr kaufen, als wir brauchen.“

Bisher gebe es schon vier Interessenten, die in dem Gebiet ein Haus bauen wollen. Die Gemeinde plane mit Grundstücksgrößen zwischen 800 und 1200 Quadratmetern. Rieck: „Wenn es bei der bisherigen Planung bleibt, werden es 14 Grundstücke.“

Der Kaufpreis für die Fläche sei für die Gemeinde „sehr ordentlich“, daher werde man bei den Verkaufspreisen auch nicht mehr mit denen vom Mühlenkamp hinkommen. Ein Planer für das Baugebiet sei bereits gefunden. Nun komme es vor allem darauf an, die Träger der öffentlichen Belange, zum Beispiel Stromversorger und Umweltamt, so früh wie möglich einzubeziehen, damit möglichst noch 2020 die Ausschreibung erfolgen könne, erläuterte Rieck. „Wenn nichts dazwischen kommt, könnte noch 2021 gebaut werden. Mit ganz viel Glück auch schon 2020.“ Ganz so optimistisch sah dies Bürgermeister Fritz Kloß nicht, der aber darauf hinwies, dass die Gemeinde auf jeden Fall noch in diesem Jahr einen Aufstellungsbeschluss für das neue Baugebiet fassen müsse.

Daniel Rieck sagte: „Ich möchte gerne mit den Leuten, die bauen wollen, planen.“ Schließlich solle das Gebiet auch ausgelastet werden. Am Ende der Beratung gab der Bauausschuss an den Gemeinderat die Empfehlung, das neue Baugebiet auf den Weg zu bringen. In der nächsten Ratssitzung am 10. Dezember soll dazu der Beschluss gefasst werden.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare