Umbau teurer als geplant

Mehrkosten von 115.500 Euro für Beetzendorfer Grund- und Sekundarschule

+
In der Beetzendorfer Grund- und Sekundarschule wurden umfangreiche Umbauten vorgenommen. Unter anderem wurden die Elektroanlage saniert, der Brandschutz verbessert und die Heizung teilweise erneuert.

Beetzendorf – Der Umbau der Beetzendorfer Grund- und Sekundarschule hat die Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf 115 500 Euro mehr gekostet, als ursprünglich geplant.

Dies habe die Endabrechnung der Baumaßnahme ergeben, hieß es während der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates.

„Zunächst sollte lediglich die Elektroanlage saniert werden. Nach dem Erstellen eines Brandschutzkonzeptes mussten jedoch weitere Anpassungen vorgenommen werden. Somit ergaben sich zusätzliche Kosten in den Gewerken Elektro, Lüftung, Trockenbau sowie Maurer- und Putzarbeiten“, informierte VG-Bürgermeister Michael Olms.

Zudem sei im Frühjahr 2018 zusätzlich festgestellt worden, „dass größere Bereiche der Heizungsanlage defekt sind und erneuert werden müssen“. Der Umbau der Grund- und Sekundarschule war eine Gemeinschaftsmaßnahme von der VG und dem Altmarkkreis Salzwedel. Die Kostenaufteilung zwischen der Verbandsgemeinde und dem Altmarkkreis erfolgte nach prozentualem Schlüssel laut einer Vereinbarung.

Durch die zusätzlichen Baumaßnahmen entstanden weitere Kosten, die seitens des Altmarkkreises auf die Verbandsgemeinde umgelegt wurden. So ergeben sich für die VG nach der Endabrechnung anteilig Mehrkosten von 115 500 Euro. Da aus dem Jahr 2018 noch Mittel in Höhe von 1345,17 Euro vorhanden waren, entstand eine überplanmäßige Ausgabe von 114 100 Euro.

Die Mittel dafür werden aus dem Haushaltsposten für die Brandschutzanpassung in der Kindertagesstätte Rohrberg genommen. Dafür waren für dieses Jahr 261 000 Euro eingeplant worden. Aus zeitlichen Gründen konnten diese Mittel 2019 noch nicht ausgegeben werden, sodass sie nun für die Grund- und Sekundarschule Beetzendorf zur Verfügung stehen. Im Haushalt 2020 werden die Mittel für die Brandschutzanpassung in der Kita Rohrberg neu eingeplant. Der VG-Rat beschloss die überplanmäßige Ausgabe für die Grund- und Sekundarschule einstimmig.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare