Radweg zwischen Ahlum und Mellin im Bau / Wasserverband legt neue Leitung

Lückenlos bis Brome

+
Bald können Fahrradfahrer von Rohrberg bis ins niedersächsische Brome lückenlos einen Radweg entlang der B 248 nutzen. Jüngst begannen die Arbeiten am Abschnitt zwischen Ahlum und Mellin.

Ahlum. Eine große Lücke im Radwegenetz wird derzeit zwischen Ahlum und Mellin entlang der B 248 geschlossen. Damit gibt es bis im kommenden Jahr eine durchgehende Anbindung für Radfahrer von Rohrberg bis ins niedersächsische Brome.

Die Arbeiten begannen bereits am 21. September ab dem Ahlumer Ortsausgang. Auf einer etwa 2,3 Kilometer langen Strecke bis zum Abzweig Tangeln ist dort auch der Wasserverband Klötze an der Baumaßnahme beteiligt. „Wir verlegen und erneuern dort eine Wasserleitung“, erklärte der zuständige Investitionsleiter Danny Arnold im Gespräch mit der Altmark-Zeitung. Ein Rahmenvertrag mit der Landesstraßenbaubehörde regelt den Bauablauf. Arnold berichtete weiter, dass es punktuell zur Abstellung des Wassers kommen kann. Der Verband will rechtzeitig informieren.

Vom Ahlumer Ortsausgang bis zum Abzweig Tangeln wird eine neue Wasserleitung verlegt.

Der Neubau des Radweges von Ahlum in Richtung Mellin ist mit drei Bauabschnitten geplant. Während der Arbeiten kann es zu einseitigen Straßensperrungen kommen. Dann wird eine Ampelanlage den Verkehr regeln. Der neue Weg für Radfahrer wird bei Fertigstellung eine Breite von 2,5 Metern haben. Im Untergrund ist eine 30 Zentimeter dicke Frostschutzschicht vorgesehen. Darüber kommt die Asphaltschicht. Auf der Strecke wird an einer Stelle zudem eine Brücke aus Betonfertigteilen erstellt, wie aus der Ausschreibung zu erfahren ist.

Die Landesstraßenbaubehörde äußerte sich bis gestern nicht zu einer weiteren geplanten Baumaßnahme. Laut einer Ausschreibung soll auch die Fahrbahndecke der B 248 zwischen dem Abzweig Tangeln und Mellin saniert werden. Als Baubeginn ist der 12. Oktober angegeben. An diesem Tag wird die Ahlumer Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben.

Von David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare