Freude über neues Fahrzeug für Dährer Feuerwehr

LF-4000 mit vielen Extras

+
Das neue Tanklöschfahrzeug (TLF 4000), mit viel Komfort und einem großen Wassertank, aus Dähre ist einsatzbereit. Am 3. Februar soll es offiziell übergeben werden.

zu Dähre. Neben der Freude über das neue Fahrzeug für die Dährer Feuerwehr, gibt es derzeit für Beetzendorf-Diesdorfs Verbandsgemeinde-Bürgermeister Michael Olms erst mal zum Jahresauftakt eine ganz gute Nachricht vom Altmarkkreis.

Grünes Licht für den aktuellen Haushalt der VG: „Das Zahlenwerk lag dem Altmarkkreis zur ordnungsgemäßen Prüfung vor und wurde nicht beanstandet“, erzählte Michael Olms.

Das bedeutet, dass die Verbandsgemeinde weiter und sicher planen kann und ab Anfang Februar einen verfügbaren Haushalt vorweisen kann. Dann äußerte sich Olms über das neue Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Dähre. „Der LF-4000 ist gut eingefahren. Er wurde im Juli letzten Jahres fertiggestellt und diente als Vorführfahrzeug. Das Gute daran sind natürlich auch die vielen Extras“, sagte der VG-Chef. Auf diese Mehrausstattung sind die Dährer besonders stolz, denn sie hätten unter normalen Umständen sicher mehr gekostet. „Es gab ja bereits eine formale Übergabe. Das Fahrzeug ist einsatzbereit, das Altfahrzeug wurde bereits ausgemustert“, so Olms weiter.

Das neue Fahrzeug mit 5000 Liter Wasser- und 500 Liter Schaumtank, mit einer Heckpumpe und zwei Wasserwerfern wurde vom Land mit rund 150 000 Euro bezuschusst. „Das hat für die Moral der Truppe einen großen Schritt nach vorn bedeutet, denn zu dem neuen Fahrzeug gehört ja auch das DIN-gerechte Gerätehaus“, betonte Olms. Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht kommt am Sonnabend, 3. Februar, nach Dähre (wir berichteten). Er will gegen 10.30 Uhr zusammen mit Verbandsgemeinde-Bürgermeister Michael Olms, Bürgermeister Bernd Hane und weiteren Persönlichkeiten das neue Tanklöschfahrzeug für die Dährer Wehr offiziell übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare