Unihockey-Turniere in Jübar bestens besucht / VG-Pokale gehen fast alle nach Beetzendorf

230 Kinder waren am Ball

Die Schüler der ersten und zweiten Klassen der Grundschulen hatten viel Spaß beim Unihockey-Turnier der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf in der Jübarer Sporthalle. Im Vordergrund freuen sich besonders die Siegermannschaften aus Beetzendorf, die fast alle Pokale holten. Foto: Lange

rl Jübar. Das Unihockey-Turnier für Kindertagesstätten und Grundschulen der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf in der Jübarer Sporthalle war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. An drei Tagen spielten die Teams um die begehrten Wanderpokale und Urkunden.

Unihockey, jetzt auch Floorball genannt, genießt bei den Kindern große Beliebtheit. Nicht zuletzt deshalb, weil daran alle Kinder teilnehmen können, egal, wie ihr sportliches Talent entwickelt ist. Beetzendorfs Grundschulleiter Carsten Borchert ist ein Fan dieser Sportart und das spiegelte sich auch in den Ergebnissen seiner Mannschaften wider. Die Beetzendorfer Grundschüler räumten fast alle Pokale ab. Nur die Mädchen der Klassen drei und vier der Henninger Grundschule machten mit ihrem Sieg den totalen Triumph Beetzendorfs einen Strich durch die Rechnung.

Zum ersten Mal waren Gastmannschaften der Grundschule Klötze dabei. „Und die haben sich beachtlich geschlagen“, resümiert Borchert. Die Siegerehrung nahmen gestern Kristin Pasche von der VG und Carsten Borchert vor. Wie Pasche informierte, haben am gesamten Turnier rund 230 Kinder teilgenommen. Für Borchert gab es noch ein Extrageschenk für die Organisation und die Sporthalle in Jübar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare