Jübar: Schuppen am Wohnhaus in Flammen

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
9 von 10

rl Jübar. Großes Glück hatten die Bewohner eines Hauses an der Breiten Straße in Jübar heute Abend. Gegen 18.58 Uhr stand ein Schuppen unmittelbar in Nachbarschaft ihres Wohnhauses in Flammen.

Insgesamt 49 Feuerwehreinsatzkräfte aus Jübar, Lüdelsen, Hanum, Diesdorf und die „Örtliche Einsatzleitung“ der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf waren ruck zuck vor Ort und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und somit ein Übergreifen auf das Wohnhaus unterbinden. 

Einsatzleiter Mathias Gose: „Das war schon heftig. Zum Glück, dass wir so schnell hier waren.“ Aber auch ein Rettungswagen und die Polizei waren zügig vor Ort. Zur genauen Brandursache, konnte Gose am Abend noch nichts sagen. In dem Schuppen stand jedenfalls ein großer Stromverteilungskasten in Flammen und auch eine Gasflasche soll explodiert sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare