1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Hunderte Gäste beim historischen Weihnachtsmarkt in Diesdorf

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Menschen und Häuser
Adventsstimmung im Diesdorfer Freilichtmuseum. Alle Jahre wieder wunderbar und märchenhaft schön, lockte der Weihnachtsmarkt am Wochenende, 10. und 11. Dezember, wieder hunderte begeisterte Gäste an. © Kai Zuber

Der beliebte historische Weihnachtsmarkt im Diesdorfer Freilichtmuseum hat auch nach zweijähriger Corona-Pause nichts von seinem Zauber verloren – im Gegenteil. Alle Jahre wieder wunderbar und märchenhaft schön lockte der Weihnachtsmarkt am Wochenende, 10. und 11. Dezember, wieder hunderte begeisterte Gäste an.

Diesdorf. Schlendern, Schlemmen und Staunen – Das war auf dem riesigen Areal mit unzähligen kulturellen, kulinarischen, handwerklichen und musikalischen Angeboten einmal mehr für Jung und Alt ganz in Familie angesagt. Vielfältig und kreativ war das Warenangebot der rund 60 regionalen Kunsthandwerker in und vor den historischen Gebäuden.

Seinen unverwechselbaren Charme gewann der Markt durch das einmalige Ambiente in den beiden heimeligen Weihnachtsstuben, bei den Aktionen für Kinder und bei den Vorführungen des alten Spinn- und Holz-Handwerks. Der Besuch des Weihnachtsmannes machte das Event vor allem für die Kleinen zum unvergessenen Erlebnis. Mit allerlei Genüssen ließ auch das kulinarische Angebot keine Wünsche offen.

Menschen
Alfred Henke (Mitte) betreute die kleinen Bastler in der Holzwerkstatt des Museums, wo selbst gemachte Weihnachtsgeschenke entstanden. © Kai Zuber

Dazu erklangen im Museumsdorf weihnachtliche Töne, erstmals auch in der 2020 umgesetzten Fachwerkkapelle aus Klein Chüden. Die Brassband „Stendalia“ ließ mit hauchzarten Trommelwirbeln zumindest musikalisch die „Schneeflöckchen“ tanzen.

Märchenstunde, Modellbahnausstellung, das historische Kettenkarussell, Schmiedevorführungen, das traditionelle Plätzchenbacken im historischen Backhaus mit Mario Kleitzke und die Pferde-Vorführung der Winterarbeiten machten einmal mehr das Angebot perfekt.

Menschen
Die Kinder kreierten im Lebkuchenhexenhaus des Museums ihre eigenen Plätzchen unter Leitung von Museumsbäcker Mario Kleitzke (r.). © Kai Zuber

Mit weihnachtlicher Musik des Hitzacker Drehorgelorchester, der Grundschule Diesdorf, der Kreismusikschule, der Tanzgruppe Fitschebeen, „Luise & Band“ sowie dem Chor aus Stöckheim ließen sich die begeisterten Gäste trotz frostiger drei Grad unter null mühelos in Adventsstimmung versetzen.

Auch interessant

Kommentare