Hartmut Rompel als Gewinner des Logo-Wettbewerbs ausgezeichnet

„Meine Frau hatte den Impuls gegeben“

Hartmut Rompel, Doris Tepelmann und Carina Emig
+
Hartmut Rompel, Gewinner des Logo-Wettbewerbs „Gesunde Region Beetzendorf“, erhielt aus den Händen von Doris Tepelmann und Carina Emig eine Torte mit dem von ihm entworfenen Logo, einen Blumenstrauß und das Logo noch mal gerahmt als Erinnerung.
  • Christian Reuter
    VonChristian Reuter
    schließen

„Ich bin beeindruckt und fast sprachlos über die Geschenke“, sagte am Dienstag, 22. Juni, Hartmut Rompel in der Beetzendorfer Verwaltung nach der Auszeichnung zum Gewinner des Logo-Wettbewerbs „Gesunde Region Beetzendorf“. Rompel hatte als Dankeschön eine Logo-Torte aus der Bäckerei Freund, einen Blumenstrauß der Floristin Andrea Starke und das von ihm entworfene Logo eingerahmt erhalten. Dazu gab es noch eine Prämie von 250 Euro von der Volksbank Isenhagener Land – Südheide – Altmark.

Die „Gesunde Region Beetzendorf“, eine Initiative, die im Oktober 2019 ins Leben gerufen worden war, hatte im Januar dieses Jahres einen Wettbewerb ausgelobt, um ein Logo zu finden, mit dem sie für sich werben kann. Daraufhin waren 17 Vorschläge eingegangen, was nicht nur den Bürgermeister Lothar Köppe überrascht hatte. Köppe hatte auch den Hut auf in der neun Mitglieder zählenden Jury, die die Qual der Wahl hatte, das beste Logo zu finden. Zum Sieger wurde Hartmut Rompel, ein ehemaliger Architekt aus Plathe, erklärt, der denkbar knapp, mit 29 zu 28 Punkten gewann (AZ berichtete).

„Meine Frau hatte den Impuls gegeben, sie hatte zuerst von dem Wettbewerb in der Zeitung gelesen und mich gefragt, ob ich mich nicht bewerben möchte“, berichtete Rompel, seit drei Jahren Rentner, am Dienstag.

Das von ihm entworfene Logo zeigt die Umrisse der Beetzendorfer Kirche, ein rotes Herz und grüne Bäume. Dazu kommt noch der Schriftzug „Gesunde Region Beetzendorf“. Der ursprüngliche Entwurf war vom Beetzendorfer Grafiker Peter Hamann weiterentwickelt worden, sodass nun verschiedene Varianten zur Verfügung stehen.

„Ich freue mich über das Gesamtergebnis und danke der Jury und der ,Gesunden Region Beetzendorf‘“, sagte der glückliche Gewinner. Und sparte nicht mit Lob für seine Konkurrenten. Alle 17 Vorschläge seien „sehr professionell, sie haben sich alle viel Mühe gegeben“. Das finale Logo werde nun zum einen die Website der „Gesunden Region Beetzendorf“ zieren. Vor allem aber solle es den Menschen und Unternehmern aus der gesunden Region kostenlos zur Verfügung stehen, um damit Produkte, Dienstleistungen aber auch Initiativen als Beetzendorfer Original zu kennzeichnen, teilte Pressesprecherin Carina Emig mit. „Wir wünschen uns unser buntes Logo auf Jute-Beuteln, in E-Mail-Signaturen, auf Lebensmitteln oder Veranstaltungen – einfach allem, was mit Beetzendorf zu tun hat“, ergänzte Enrico Lehnemann von der „Gesunden Region Beetzendorf.

„Das Logo gibt es in den Varianten rund und eckig und steht in Kürze unter www.bdorf.de kostenlos zum Download bereit“, so Emig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare