Feuerwehr-Ausbilder in einheitlichen T-Shirts

Gose übernimmt bis zur Wahl: Am 17. Januar wird ein neuer VG-Wehrleiter ernannt

+
Mathias Gose (Mitte) freut sich über die neuen Ausbilder-T-Shirts für die Feuerwehr. Christiane Lüdemann und Feuerwehr-Ausschusschef Frank Leskien unterstützten die Anschaffung. Gose wird kommissarisch das Amt des VG-Wehrleiters übernehmen.

Beetzendorf / Diesdorf. Es wird eine rasche Amtsübergabe werden: Verbandsgemeinde (VG)-Wehrleiter Bert Juschus wird offiziell am Sonntag, 15. Januar, aus dem Amt scheiden. Ab Montag, 16. Januar, wird daraufhin sein Stellvertreter Mathias Gose, Wehrchef in Rohrberg, das Ehrenamt zunächst kommissarisch bekleiden.

Bereits einen Tag später, so informierte Bert Juschus die Altmark-Zeitung, soll dann am 17. Januar die Wahl des neuen VG-Wehrleiters erfolgen. Bis kurz vor Weihnachten konnten die Bewerber bei der Beetzendorfer Verwaltung dafür ihre Unterlagen einreichen.

„Alle Bewerber müssen natürlich die üblichen Voraussetzungen erfüllen, um das anspruchsvolle Amt auch ausfüllen zu können“, sagte die ebenfalls scheidende VG-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann im Vorfeld.

Der Beetzendorf-Diesdorfer Verbandsgemeinde-Wehrleiter Bert Juschus wurde bereits zum Tag des Ehrenamtes würdig verabschiedet. Juschus nimmt demnächst seine neuen Aufgaben auf Kreisebene wahr. Er wird das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters bekleiden (AZ berichtete).

Bis der neu gewählte VG-Wehrleiter im Gemeinderat der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf berufen wird, soll es nicht lange dauern. „Das wird dann nach der Wahl relativ zügig über die Bühne gehen“, sagte Bert Juschus. Er informierte auch darüber, dass es vor wenigen Tagen gelungen sei, als Feuerwehr-Ausbildergruppe in der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf einheitlich aufzutreten. „Die Ausbilder haben die entsprechend bedruckten T-Shirts bestellt und die Verbandsgemeinde mit Christiane Lüdemann an der Spitze hat sich an der Finanzierung beteiligt“, so Juschus weiter.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare