1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Beetzendorf-Diesdorf

Gemeinde Rohrberg findet Nachfolgerin für Gastrobetrieb

Erstellt:

Von: Kai Zuber

Kommentare

Die „Fischerhütte“ in Ahlum
Eine neue Pächterin für die „Fischerhütte“ Ahlum wurde durch die Gemeinde Rohrberg gefunden. Ab 1. April soll der Betrieb nach einjähriger Pause weitergehen. © Freier Mitarbeiter

Rohrbergs neue Bürgermeisterin Silke Niebur konnte gleich bei ihrer ersten Gemeinderatssitzung eine positive Nachricht verkünden: Eine neue Pächterin für die „Fischerhütte“ Ahlum habe die Gemeinde Rohrberg als Nachfolgerin für die gemeindeeigene Gastronomie-Immobilie gefunden.

Ahlum / Mehmke – „Die junge Frau heißt Tanja Poppe, kommt aus Mehmke und arbeitet bereits regelmäßig vor Ort, um das Areal am See für die Neueröffnung flottzumachen“, informierte Silke Niebur. Bereits am 1. April soll die „Fischerhütte“ dann nach etwa zwölfmonatiger Pause wieder betrieben werden.

Ex-Pächterin Sibylle Freitag aus Lüdelsen hatte genau vor einem Jahr wegen Querelen mit der Gemeinde Rohrberg aufgegeben (wir berichteten). Nun also ein Neuanfang in Sachen Gastronomie und Tourismus am Ahlumer See.

Wie Silke Niebur weiter informierte, soll nun das zweite undichte Dach der „Fischerhütte“ repariert werden. „Das war ebenfalls undicht, und auf dem Fußboden bildete sich eine Pfütze“, sagte sie.

Auch in Sachen Ahlumer See hat Silke Niebur bereits ihre Fühler ausgestreckt, doch von einem benachbarten Anglerverein eine Absage erhalten, wie die AZ erfuhr. Nun sei geplant, zwecks Bewirtschaftung des Teiches weitere lokal ansässige Anglervereine zu kontaktieren beziehungsweise auch den jetzigen Pächter der Rohrberger Teiche.

Wie die AZ auf Anfrage erfuhr, hatte der Diesdorfer Angler- und Naturschutzverein „Hansjochenwinkel“ mit Vereinschef Tobias Dreyer an der Spitze sich nicht interessiert an der Bewirtschaftung des Teiches gezeigt: „Wir kennen das Gewässer, aber für unseren kleinen Verein wäre das wohl eher nichts.“

Auch interessant

Kommentare