Polizei fährt verstärkt Streife / Installation einer Überwachungskamera vorgeschlagen

Gemeinde Beetzendorf reagiert nach den Bränden

+
Im Dauereinsatz: Die Feuerwehr musste binnen weniger Wochen am Bahnhofsareal drei größere Gebäudebrände löschen.

zu Beetzendorf. Nach der Serie von Bränden am Vereinsheim der „Ford Devil’s Altmark“, am Bahnhofsgebäude und einem benachbarten Wohnhaus binnen weniger Wochen reagiert die Gemeinde Beetzendorf auf die Probleme am Brennpunkt des Ortes.

„Wir haben natürlich sofort mit der Polizei gesprochen. Die Beamten wissen Bescheid und fahren in der Region verstärkt Streife“, sagte der neue Beetzendorfer Bürgermeister Lothar Köppe der AZ.

Brandruine Bahnhof: Der Anbau einer Überwachungskamera wurde bereits vorgeschlagen, doch rechtlich ist nicht eindeutig klar, ob die moderne Technik angebracht werden kann.

Auch die Installation einer Überwachungskamera wurde bereits vorgeschlagen, doch rechtlich ist nicht eindeutig klar, wie und wo die moderne Technik angebracht werden kann und wie eine weitere Überwachung des Areals laufen könnte. „Bei den durch die Brandserie beschädigten Gebäuden handelt es sich ja hauptsächlich um Privatgrundstücke“, sagt der Bürgermeister. So gehört zum Beispiel der Bahnhofsbau einem Mann aus Schleswig-Holstein. Er hatte das Objekt einst für einen Schnäppchenpreis erworben, war dann aber baulich nicht aktiv geworden. Eine Nutzung gilt als schwierig. Der Besitzer stand regelmäßig mit der Kommune in Kontakt. „Er wollte gerne in Erfahrung bringen, ob und wann es mögliche Interessenten oder Ideen für eine Umnutzung gibt“, sagte Köppe.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare