Schnobbel und Polzin einstimmig gewählt

Führungsduo bleibt

+
Weiter an der Spitze der Feuerwehr: Wehrleiter Rainer Schnobbel (r.) und sein Stellvertreter Thomas Polzin.

rl Fahrendorf. Rainer Schnobbel (Wehrleiter) und Thomas Polzin (Stellvertreter) bleiben für weitere sechs Jahre an der Spitze der Fahrendorfer Feuerwehr. Die Mitglieder bestätigten ihr Führungsduo während der Jahreshauptversammlung einstimmig.

Rainer Schnobbel, der in sechs Jahren seinen 60. Geburtstag feiert, wünschte sich danach aber einen Nachfolger. Schnobbel blickte auf viele Dienste, einen super Ausbildungsstand und Erfolge und auf Niederlagen zurück. Kritik gab es hinsichtlich der Teilnahme an Diensten mit der Feuerwehr Dähre. „Das muss verbessert werden“, sagte er. Schnobbel mahnte, die Zusammenarbeit mit den benachbarten Wehren wegen der „Schlagkräftigkeit“ zu verbessern. Der Nachwuchsgewinnung misst Schnobbel einen sehr hohen Stellenwert bei. Mit Marco Polzin und Tino Nieber verstärken zwei Atemschutzgeräteträger das Team. Der Wehrleiter berichtete von vier Einsätzen und von Wettkämpfen, die nicht alle gewonnen werden konnten.

Winfried Arndt von der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf lobte die Wehr für ihre beispielhafte Kameradschaft. Er informierte über neue Strukturen und über das Brand- und Unfallgeschehen innerhalb der VG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare