Im Frühjahr kann es endlich losgehen

Fördermittel für Sanierung des Beetzendorfer Sportplatzes bewilligt

+
Der Sportplatz in Beetzendorf wird ab 2020 saniert. Bereits am 15. April dieses Jahres hatten sich der Bundestagsabgeordnete Eckhard Gnodtke (v.l.), der Landtagsabgeordnete Carsten Borchert, Beetzendorfs Bürgermeister Lothar Köppe und VG-Bürgermeister Michael Olms vor Ort getroffen, um das Bauvorhaben zu besprechen.

Beetzendorf – Der Fördermittelbescheid für die Sanierung des Beetzendorfer Sportplatzes ist eingetroffen. Diese frohe Botschaft konnte Michael Olms, Bürgermeister, der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf, während der jüngsten VG-Ratssitzung verkünden.

Der Zuwendungsbescheid über 95.419 Euro sei am 18. November eingetroffen, erklärte Olms. Damit ist das monatelange Warten auf die Bewilligung der Fördermittel beendet. „Im Mai waren wir in Berlin, um wegen der Förderung nachzufragen. Da hatten wir noch die Hoffnung gehabt, dass in zwei Wochen der Bescheid kommt und wir noch in diesem Jahr bauen können“, sagte Olms im Verbandsgemeinderat.

Nun werde es 2019 nichts mehr mit dem Start der Sanierung. Im Frühjahr 2020 könne es dann endlich losgehen. Denn für die geplanten Arbeiten, vor allem für das Verlegen der neuen Tartanlaufbahn, seien höhere Temperaturen als derzeit erforderlich, erklärte Olms. Der Bewilligungszeitraum für die Fördermittel verschiebe sich bis zum 31. Dezember 2020.

Kernstück der Sanierung des Beetzendorfer Sportplatzes wird eine 400 Meter lange Tartanlaufbahn mit vier Bahnen (bzw. sechs 100-Meter-Bahnen vor der Mehrzweckhalle). Außerdem soll auch die Anlage für Kugelstoßen und Weitsprung erneuert werden.

Bereits im April hatte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Förderung von 186 kommunalen Projekten mit einem Gesamtvolumen in Höhe von insgesamt rund 300 Millionen Euro beschlossen. Die Kommunen werden im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gefördert.

Insgesamt wird die Baumaßnahme etwa 340.000 Euro kosten. Der Altmarkkreis Salzwedel und die Verbandsgemeinde als Träger des Schulsports hatten vereinbart, sich die Kosten entsprechend ihrer Schülerzahlen zu teilen.

Der Kreis will 295.000 Euro und die Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf 45.000 Euro übernehmen. Die Fördermittelsumme wird dann auf die Gesamtkosten angerechnet.

VON CHRISTIAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare