Deutsch lernen und an die Vereine heranführen

„Rantasten“ an die Aufgabe der Flüchtlingshilfe: „Kuhfelde ist Idealfall“

+
Zwei Flüchtlingskinder gehen bereits in Kuhfelde in die Grundschule, zwei weitere besuchen die örtliche Kita. Kathrin Vorpahl (kleines Bild) berichtete, dass diese von den heimischen Mädchen und Jungen schon sehr gut aufgenommen wurden.

Beetzendorf-Diesdorf. „Kuhfelde ist der Idealfall“, meint Hans Thiele, Kreisordnungsamtsleiter, in Bezug auf die Unterbringung und Aufnahme von Flüchtlingen durch die Bevölkerung. 23 Syrer leben dort seit etwa drei Wochen. Sechs Kinder besuchen bereits Kita und Schulen.

Die Erwachsenen belegen täglich einen Deutschkurs und werden an das Vereinsleben herangeführt.

Kathrin Vorpahl

Kathrin Vorpahl berichtete der AZ aus der örtlichen Grundschule. „Zwei Mädchen – acht und neun Jahre alt – gehen zunächst in die 1. und 2. Klasse. Sie sind sehr aufgeschlossen und man merkt ihnen an, dass sie schnell Deutsch lernen wollen“, sagt Vorpahl. Die Kuhfelder Kinder hätten die Neulinge schnell aufgenommen. Zwei weitere Kinder seien auch in der Kita schnell angekommen. „Zwei weitere Jugendliche besuchen die Comenius-Schule in Salzwedel“, ergänzt die Ratsfrau.

Die Erwachsenen belegen täglich einen Deutschkurs der Kreisvolkshochschule, berichtet Bürgermeister Frank Leskien im AZ-Gespräch. „In der vergangenen Woche haben sieben junge Männer erstmal in der Altmarkhalle gebolzt“, erzählt Leskien von einem ersten Versuch, sie im Sportverein zu integrieren. „Aber da müssen wir auch sehen, wie das weiterläuft“, sagt Kathrin Vorpahl mit Blick auf die Aufenthaltsgenehmigung zunächst bis Februar 2016. In Kuhfelde trifft sich unterdessen alle 14 Tage eine kleine Gruppe ehrenamtlicher Helfer, die sich um die Flüchtlinge kümmern.

„Wir fangen erstmal an und müssen uns an die Aufgabe rantasten“, umschreibt Bürgermeister Leskien die Hilfe für Flüchtlinge in Kuhfelde. Ebenso sieht es Kathrin Vorpahl: „Die Politik können wir hier nicht ändern, aber wir können vor Ort handeln.“

Von David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare