+++ Update: Defekt im Stromverteilerkasten als Brandursache / Alarm um 17.41 Uhr am Montagabend

Feuerwehreinsatz in Abbendorf: Leer stehendes Haus gegenüber Kirche in Vollbrand

Abbendorf. Feueralarm Montagabend um 17.41 Uhr in Abbendorf. Der Ortsfeuerwehr kamen weitere Kameraden und Löschtechnik aus der Verwaltungsgemeinschaft Beetzendorf-Diesdorf zu Hilfe, um den Brand zu bekämpfen.

+++ Update, 15.40 Uhr (11. Februar) +++

Die Diesdorfer Feuerwehr musste am Montagabend ausrücken, da ein Einfamilienhaus in Abbendorf in Brand geraten war.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich das über 80-jährige Ehepaar in der Küche und aß Abendbrot. Von einem lauten Knall überrascht, schauten die Eheleute im Flur nach und stellten dort bereits eine starke Rauchentwicklung fest. Der Brand konnte durch die heraneilende Feuerwehr jedoch schnell gelöscht werden. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen wird von einem technischen Defekt im Stromverteilerkasten als Brandursache ausgegangen.

Die beiden Eheleute wurden vorsorglich mit dem Verdacht einer leichten Rauchvergiftung ins Klinikum nach Salzwedel gebracht. Der Schaden am Wohnhaus liegt im unteren fünfstelligen Bereich.

---

Erstmeldung

Es handelt sich um ein leer stehendes Haus gegenüber der Kirche in Abbendorf. Ein Mann ist mit Rauchvergiftung im Krankenhaus. Im Einsatz sind die Ortsfeuerwehren Peckensen, Mehmke, Diesdorf und Beetzendorf. Die ebenfalls alarmierte Drehleiter aus Salzwedel konnte wieder zurückbeordert werden. Drei Personen wurden zudem medizinisch versorgt. Die Löscharbeiten in Abbendorf dauerten bei Redaktionsschluss noch an.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare