VG-Sozialausschussvorsitzender Günther Serien: „Widerstand war zu erwarten“

Eltern kämpfen für den Erhalt der Kita in Mehmke

Haus, Bäume, Spielgeräte
+
Die Kita in Mehmke liegt idyllisch und ruhig am Rand des Dorfes. Doch weil derzeit nur zehn Kinder die Einrichtung besuchen und der Investitionsbedarf laut Verbandsgemeinde sehr hoch ist, ist eine Schließung möglich.
  • Christian Reuter
    VonChristian Reuter
    schließen

Weil die Kita in Mehmke derzeit von nur zehn Kindern besucht wird und der Investitionsbedarf für die Einrichtung nach Ansicht des Trägers, der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf sehr hoch ist, ist eine Schließung möglich (AZ berichtete). Doch die Eltern der Kinder kämpfen für den Erhalt der Kita „Mehmker Feldhasen“. Das Thema soll während der Sitzung des Einrichtungs- und Sozialausschusses am Mittwoch, 3. November, wieder diskutiert werden.

Mehmke. Ende Oktober hatten die Eltern vor dem Tor der Kindertagesstätte gegen die Pläne der VG protestiert. Gleichzeitig wurden Unterschriften für den Erhalt der Kita gesammelt. „Unser Kindergarten soll bleiben“, war auf den Flyern unter anderem zu lesen. Und weiter: „Wir, die Mehmker Feldhasen, brauchen Ihre/Eure Unterstützung, damit unser schöner, familiärer und idyllisch gelegener Kindergarten in Mehmke erhalten bleibt.“ Die Listen liegen in Geschäften und Einrichtungen in Beetzendorf, Dähre und Diesdorf aus.

Zudem wurde ein Schreiben an den Einrichtungs- und Sozialausschuss der Verbandsgemeinde gerichtet. „Ich habe das Schreiben der Eltern erhalten“, bestätigte der Ausschussvorsitzende Günther Serien am Dienstag, 2. November, auf AZ-Nachfrage.

Das Thema Kita Mehmke stehe zwar nicht auf der Tagesordnung der Sitzung am 3. November, werde aber sicherlich besprochen werden. „Wir werden darüber beraten und diskutieren, was der richtige Weg ist“, erklärte Serien. Es solle auch noch ein Treffen mit den Elternvertretern geben. Der Sozialausschussvorsitzende zeigte Verständnis für die Proteste der Eltern: „Es ist ja ganz normal, dass es da Widerstand gibt, das war zu erwarten. Das würde wohl jeder so machen, wenn er selbst betroffen wäre.“

Und Günther Serien verwies noch auf die verschiedenen Zuständigkeiten. Denn der Sozialausschuss könne nur eine Beschlussempfehlung für den Verbandsgemeinderat erarbeiten. „Aber der VG-Rat hat das zu entscheiden“, betonte Serien.

Zur Sitzung des Einrichtungs- und Sozialausschusses wollen am Mittwoch, 3. November, auch etliche Eltern ins Beetzendorfer Verwaltungsgebäude kommen, um ihre Ansichten mitzuteilen und auf dem laufenden Stand zu bleiben.

Eine Mutter, die am Dienstag, 2. November, ihr Kind in der Mehmker Kita abholte, sagte: „Nicht nur die Eltern, ganz Mehmke ist gegen die Schließung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare