Jubiläum mit schönem Fest gefeiert / Bestand der Grundschule gesichert

Eine große 10 auf dem Hof

Bei dem bunten Jubiläumsprogramm rund um den Jübarer Schulhof kamen die Gäste voll auf ihre Kosten. Den Eltern zeigten die Knirpse was sie können. Fotos: Zuber

Jübar. Mit einem groß angelegten Schulfest wurde an der Jübarer Grundschule auch ein Standort-Jubiläum gefeiert: „Seit zehn Jahren sind wir nun schon im neuen Haus der ehemaligen Sekundarschule Jübar untergebracht und fühlen uns hier pudelwohl“, betonte Schulleiterin Dorit Bock.

Beim Geburtstag stellten sich die derzeit rund 75 Kinder vor der Grundschule deshalb so auf, dass von oben eine große Zehn zu sehen war. „Die Schule ist im Bestand gesichert. Wir unterrichten immer zwischen 75 und 80 Kinder hier“, so Bock. In Zukunft kommen auch noch die Knirpse aus der Altgemeinde Mehmke, also auch aus Hohengrieben und Wüllmersen hinzu, die nach Jübar eingeschult werden.

Dorit Bock dankte anlässlich des Jubiläums vor allem der Beharrlichkeit und dem Mut der Entscheidungsträger von der Gemeinde Jübar um Bürgermeister Carsten Borchert. Sie haben als ehemalige Träger der Bildungseinrichtung in Jübar vor gut zehn Jahren die wichtigsten Weichen in Richtung Zukunft gestellt. Heute ist die Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf zuständig. „Besonders bedanken möchte ich mich aber bei den fleißigen Eltern, die viel in Eigenregie bewerkstelligt haben“, sagte die Leiterin.

Bei dem bunten Jubiläumsprogramm rund um den Jübarer Schulhof kamen die Knirpse an allen Stationen voll auf ihre Kosten: Es lockte Nervenkitzel am Piranha-Angelbecken, an der Malstraße, dem Porzellan-Stand, beim Basteln und bei der Freiwilligen Feuerwehr. Bereits am Fest-Vormittag lockten zahlreiche Highlights. Da sorgten ein Zauberer aus Halle und eine Schatzsuche durch ganz Jübar für Furore.

Von Kai Zuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare