45. Zelttanz-Wochenende im April / Prof. Dr. Carl Hahn soll Vortrag halten

Ehemaliger VW-Chef spricht in Hohengrieben

+
Prof. Dr. Carl Hahn, ehemaliger VW-Chef, kommt im April nach Hohengrieben. Foto: dpa

Hohengrieben. Ein echtes Schwergewicht der Automobilindustrie hält zur Eröffnung des 45. Zelttanzes und 10. Oldtimertreffens in Hohengrieben am 25. April einen Vortrag. Nach mehrjährigen Planungen und vielen Gesprächen im Vorfeld konnten die Organisatoren Prof. Dr.

Carl Hahn gewinnen. Der 87-Jährige war von 1982 bis 1993 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. „Er führte das Unternehmen in seiner Zeit insbesondere durch den Aufbau internationaler Produktionsstätten zu einem Weltkonzern“, schreiben die Organisatoren des altmarkweit bekannten Festes in einer Ankündigung über den ehemaligen VW-Chef. Der Titel seines geplanten Vortrages lautet „Automobile Tradition die verbindet – von der Auto Union zu Volkswagen“.

Dr. Gerhard Schulz stellte gestern das Programm der 45. Zelttanz-Auflage in dem kleinen Altmarkdorf vor. „Wir halten an drei Tagen fest. Sonst können wir gleich aufhören“, betonte Schulz. Vor allem der bürokratische Aufwand, die Organisation und natürlich die Aufgaben an dem Wochenende werden immer größer. „Dazu muss man bedenken, dass wir nur 27 Hohengriebener sind – inklusive Kleinkinder und Senioren“, betonte Schulz. Trotzdem lässt das Engagement der Dorfbewohner nicht nach.

Den Auftakt der drei Festtage bildet das mittlerweile schon traditionelle Pellkartoffelessen am Freitag, 25. April. Dazu kommt der Vortrag des ehemaligen VW-Vorstands. Für die musikalische Umrahmung des Abends soll anschließend Scheres Crew sorgen.

Die altmärkische Band soll dann auch am Sonnabend, 26. April, Jung und Alt zum Tanz nach Hohengrieben einladen. Los geht es an diesem Abend um 21 Uhr. Dann kann wieder bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert werden.

Nicht mehr wegzudenken ist das Oldtimertreffen am Sonntag, 27. April. Zahlreiche historische Wagen, Motorräder, Mopeds oder Traktoren sollen den kleinen Ort wieder einmal in ein Oldtimer-Mekka verwandeln. Los geht es um 10 Uhr. Die „Lustigen Straßenmusikanten“ spielen zum Frühschoppen auf. Gegen 13 Uhr soll anschließend der Kindertanz beginnen.

„Jetzt hoffen wir noch, dass die Eichen bis dahin grün werden“, wünscht sich Schulz.

Von David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare