Ausstellung geplant

Diesdorfer Heimatverein sucht Weltkriegs-Exponate

Heinz-Günter Klaas präsentiert ein Schriftstück auf dem vermerkt wurde, wer aus der Gemeinde Molmke gefallen und wer glücklich heimgekehrt ist. Foto: Lange

DIESDORF - Der Diesdorfer Heimatverein plant zum 1. August 2014 eine Ausstellung über den Ersten Weltkrieg, der an diesem Tag vor 100 Jahren begann.

Die Ausstellung in der Alten Darre wird unter dem Titel „Die Diesdorfer und der Erste Weltkrieg – Gedanken und Mahnung“ stehen. Heinz-Günter Klaas, der sich mit dem Thema schon sehr lange beschäftigt, besitzt aus dieser Zeit eine umfangreiche Feldpostkartensammlung. Diese und viele weitere Exponate sollen an diese Zeit erinnern.

Im Vordergrund der Ausstellung stehen nicht Statistiken, sondern private Schicksale, persönliche Erlebnisse und der tägliche Kampf ums Überleben von Bürgern aus Diesdorf und der Umgebung. „Dazu benötigen wir Exponate, die die Schicksale der Menschen aus unserer Region vor, während und nach dem I. Weltkrieg widerspiegeln“, sagte Klaas. - rl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare